Home » Zutaten » Guaraná
Zutaten
Holunder, Elderflower, Elderberry

Guaraná

Die Pflanze

Guaraná ist eine Frucht bzw. Lilaneart die aus dem Amazonas stammt. Sie wächst als Kletterpflanze auf den Bäumen im Regenwald. Eigentlich gehört sie zu den Seífenbaumgewächsen. Ihre Blüten sind weiß und die Früchte rot. Ihre Kerne schmecken bitter.

 

Wie wirkt Guaraná im Körper?

Die roten Früchte enthalten in ihren Kernen einen hohen Koffeingehalt.
Anders als im Kaffee ist die Koffeinabgabe abhängig von den Gerbstoffen und wird deshalb nur nach und nach abgegeben. Dafür hält die Wirkung einige Stunden an. Generell enthält Guarana mehr Koffein als Tee und Kaffee.

Meistens wird Guaraná besser vom Körper angenommen, da es Magen- und Darmschonend ist.
Man sagt der Pflanze auch fiebersenkende Eigenschaften nach. Außerdem soll es Hunger und Durstgefühl dämpfen. Durch diese Eigenschaft unterstützt sie auch beim Abnehmen und schützt Sportler vor Dehydrierung. Einige Studien haben ergeben, dass es auch die Heilungschancen für verschiedene Krebsarten verbessert. Außerdem kann es Menstruationsbeschwerden lindern.
Diese Pflanze ist sehr beliebt bei Managern und Personen die lange konzentriert und effektiv arbeiten wollen, da sie leistungsfördernd wirkt. In Brasilien gehört sie zum täglichen Leben dazu und wird als Erfrischungsgetränk “Guaraná-Soda” verzehrt.
Im Amazonasgebiet dienen die Früchte auch als Heilmittel gegen Migräne und Verspannungen.

Wie wird Guaraná in Getränken und speziell in Energy-Drinks verwendet?

In der Regel wird aus den Guaranáfrüchten ein Pulver gemahlen. Mit Wasser aufgegossen entsteht ein Getränk, welches Kaffee ähnelt. Außerdem wird Guarana Energy Drinks, Schokolade und Kaugummis zugefügt, um eine weitere leistungssteigernde Wirkung zu erzielen.

Welche Nebenwirkungen sind zu befürchten?

Wie nach übermäßigem Kaffeegenuss werden auch bei einer Überdosis Guaraná Nervosität, Herzrasen, Schlafstörungen und Zittern beobachtet. Im Falle einer Überdosierung empfiehlt sich viel Wasser zu trinken, um den Ausgleich im Körper wieder herzustellen. Außerdem sollte man an die frische Luft gehen und Stress vermeiden.

Auch spannend!

Gelborange S – (E110)

Bei Gelborange S handelt es sich um einen in der Lebensmitteltechnik eingesetzten synthetischen Lebensmittelfarbstoff. Gelborange S ist auch unter den Trivialnamen Sunsetgelb FCF, FD & C Yellow No. 6, E 110 und C.I. 15985 bekannt.

Ein Kommentar

  1. default avatar

    Bzgl. den Nebenwirkungen möchte ich noch anmerken, dass Guarana nicht nur Nervosität verursacht, sondern eben auch beruhigend (so komisch wie es auch klingt) wirkt.

    Hier der entsprechende Nachweis http://guarana-wach.info/studien/#Beruhigende_Wirkung

    Jedoch muss klar sein, dass eine „Überdosierung“ von Guarana, wohl der einer von Kaffee oder eben reinem Koffein gleich kommt. Also behutsam 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.