Home » Interviews » Interview mit Axel Diewald – Community-Manager von pink mamba
Pink Mamba Interview mit Axel Diewald
Pink Mamba Interview mit Axel Diewald

Interview mit Axel Diewald – Community-Manager von pink mamba

Pink Mamba Interview mit Axel Diewald
Pink Mamba Interview mit Axel Diewald
Vorwort:
Der Community-Manger des neuen Instant-Energy-Drinks pink mamba, Axel Diewald, war so freundlich uns ein paar Fragen zu dem neuen Getränk zu beantworten. Neben Informationen zu seiner Person haben wir auch erfahren, wie er zum Thema E-Drinks in Verbindung mit Alkohol steht. Hier bezieht er ganz klar Position. Des Weiteren haben wir nachgefragt, wo er genau die Vorteile von pink mamba im Vergleich zu herkömmlichen Energy-Drinks sieht und wir dies begründet. Das Interview bietet auf jeden Fall einen interessanten Einblick hinter die Kulissen von pink mamba und ist sicherlich nicht nur für alle diejenigen interessant, die auf Instant-Energy-Drinks stehen.

1. Guten Tag Axel. Bitte stelle dich unseren Lesern kurz vor.

Mein Name ist Axel Diewald, ich arbeite als freiberuflicher Marketing Consultant. Meine Frau und ich
leben zur Zeit in New York City.

2. Was genau ist deine Aufgabe bei der Inodrink AG?

Die Inodrink AG hat die Aufgabe des Community-Managers für die Marke pink mamba auf mich
übertragen.

3. Einen Instant-Energy-Drink haben wir vorher noch nicht gesehen. Wie lange gibt es pink mamba
schon auf dem Markt?

Wir sind seit Januar 2010 mit unserem Shop live und haben gleichzeitig begonnen in Süddeutschland /
der Schweiz Händler zu beliefern.
Seit 2011 haben wir erste Partnerschaften mit grösseren Handelspartnern, der Schwerpunkt liegt in
Süddeutschland, bei ausgewählten Händlern ist pink mamba in ganz Deutschland erhältlich.

4. Welche Vorteile hat das Pulver gegenüber einer klassischen Dose? Abgesehen von der Platzersparnis.

Bei der Entwicklung von pink mamba haben wir uns auf das notwendigste konzentriert. Unser Ziel war
ein pures Energy Pulver das wirkt, schmeckt und dem Konsumenten die Freiheit lässt, in welcher
Flüssigkeit (Wasser, Saft, Tee…) er es auflöst. So ist pink mamba frei mischbar und jeder kann damit
seinen Lieblingsdrink mit Energie aufladen ohne dass zusätzliche Flüssigkeit dazu kommt. Weiter sind
unsere Packungen sehr leicht und kompakt, man Vergleiche mal einen 6er-Pack Energy Drink Dosen
mit unserem pink mamba 7er-Pack. pink mamba ist auch ökologisch, denn die Herstellung, die
Logistik und auch die Entsorgung unsere Produktes verbraucht einen wesentlich kleineren Anteil an
Energie und Ressourcen verglichen mit einem RTD Energy Drink.

5. Auf welchen Events wird pink mamba in näherer Zukunft vertreten sein?

Grössere Veranstaltungen sind im Augenblick nicht geplant, doch wir sind im süddeutschen Raum auf
Studentenveranstaltungen und kleineren Events vertreten.
Apropos: Hier freuen wir uns immer über Teamwork bei spontanen und kreativen Events. Vereinzelt
machen wir auch Sponsoring.

6. Jetzt mal ehrlich. Gibt es für dich persönlich Situationen, in denen du eine klassische Dose vorziehen
würdest?

Ja, selbstverständlich. Wenn ich kein Wasser zur Verfügung habe und es ganz ganz schnell gehen muss.
Wir sehen auch, dass viele pink mamba zusätzlich zu einer Dose kaufen. Überall dort, wo ich Wasser
und eine Flasche oder ein Glas habe, greife ich natürlich zum besseren und spritzigeren pink mamba.

7. Pink mamba gibt es aktuell in den beiden Sorten Guaraná, Cola & Mate und Green Tea, Ginseng &
Ingwer. Sind weitere Geschmacksrichtungen geplant? Wenn ja, welche?

Sicher werden wir die Sorten im Lauf der Zeit erweitern, denkbar sind Sorten in eine fruchtige
Richtung oder auch Sorten ganz auf natürlicher Basis. Hier gibt es viele Möglichkeiten, doch das wäre
vielleicht auch mal eine Frage an die pink mamba Fan Gemeinde.

8. Viele Ärzte raten davon ab und auch auf den meisten Dosen ist ein Warnhinweis angebracht, aber
Energy-Drinks sind in Verbindung mit Alkohol ein beliebtes Getränk. Neben Vodka-E gibt es unzählige
Cocktails mit den Muntermachern. Was ist deine Meinung zu dem Thema?

Wir halten uns hier strikt an die Vorgaben und Einschränkungen und haben den Warnhinweis
entsprechend deutlich formuliert. Also u.a. „Nicht mit Alkohol mischen“. pink mamba ist ein sehr
potentes und konzentriertes Produkt. Und auch bei Energy Produkten gilt die Paracelsus Weisheit:
Allein die Dosis macht das Gift. Die Einnahme von 10 g Koffein (entspricht etwa 100 Tassen Kaffee
oder 100 Energy Drinks) in einer Dosis kann die für einen Menschen tödliche Menge bedeuten.
Deshalb ist auch bei dem Konsum von Energy Drinks, wie bei Alkohol, Vitaminpräparaten, Tabak oder
Nahrungsergänzungsmitteln ein verantwortungsvoller und bedachter Umgang wichtig! Unser Ziel war
und ist es immer, dass unsere Produkte im positiven Sinne in bestimmten Situationen helfen und den
dann notwendigen Kick bringen. Das geht ganz sicher sehr sehr gut ohne den Zusatz von Alkohol.

9. Wo seht Ihr euch mit dem Instant-Energy-Drink pink mamba in fünf Jahren?

Wir wollen in Europa der Begriff für Instant Energy Produkte werden und in 5 Jahren breit verfügbar
sein.

10. Möchtest du zum Abschluss unseren Lesern noch etwas mit auf den Weg geben?

Wir freuen uns sehr über Rückmeldungen und einen engen Kontakt zu den Lesern und Konsumenten.
Wir haben gelernt, dass so immer neue, spannende, gute und bessere Dingen entstehen können und sind
dankbar über jeden Input. Wir freuen uns darauf und wünschen allen Instant Action mit pink mamba.

Bemerkung:
Der Community-Manger des neuen Instant-Energy-Drinks pink mamba, Axel Diewald, war so freundlich uns ein paar Fragen zu dem neuen Getränk zu beantworten. Neben Informationen zu seiner Person haben wir auch erfahren, wie er zum Thema E-Drinks in Verbindung mit Alkohol steht. Hier bezieht er ganz klar Position. Des Weiteren haben wir nachgefragt, wo er genau die Vorteile von pink mamba im Vergleich zu herkömmlichen Energy-Drinks sieht und wir dies begründet. Das Interview bietet auf jeden Fall einen interessanten Einblick hinter die Kulissen von pink mamba und ist sicherlich nicht nur für alle diejenigen interessant, die auf Instant-Energy-Drinks stehen.

Auch spannend!

Interview mit Christian Berentzen von der LIMUH GmbH über den Tyrannos Power Energy

Wir haben gefragt, Christian Berentzen von der LIMUH GmbH hat geantwortet. Der Vater des Tyrannos Power Energy über den deutschen Markt, die Vorteile von Stevia und wo die Reise mit dem "TPE" noch hingeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.