Home » News » Junger Mann findet tote Maus in Monster Energy-Drink-Dose
Grüne-Monster-Energy-Dose
Grüne Monster Energy Dose

Junger Mann findet tote Maus in Monster Energy-Drink-Dose

Grüne-Monster-Energy-Dose
Grüne Monster Energy Dose

Zugegeben, es handelt sich bei dieser News ein wenig um Panikmache. Aber was dieser junge Mann erzählt, ist schon ein wenig abstoßend und bedenklich. Nachdem der Amerikaner die Dose ausgetrunken hatte, fand er am Boden eine tote Maus, die laut Angaben einer durchgeführten Untersuchung der MDE (Forensic Engineering and Laboratories) nicht nachträglich in die Dose getan wurde. Es konnten keine Spuren von Gift oder Druckstellen gefunden werden, die darauf hinweisen könnten, dass die Maus erst getötet und dann in die Monster Energy-Drink Dose getan wurde. Hier der Bericht im Fernsehen:

Tote Maus in Monster Energy-Drink-Dose

Natürlich dementiert Monster die Geschichte und weist jegliche Schuld von sich. Das ist auch vollkommen richtig, da nicht einwandfrei gesagt werden kann, woher die Maus nun wirklich stammt. In Amerika ist es möglich, mit so einer Geschichte viel Geld zu „verdienen“, wenn man die verantwortliche Firma verklagt. Es könnte also durchaus ein finanzielles Interesse des jungen Mannes dahinter stecken. Dabei handelt es sich jedoch nur um Vermutungen. Wie die Maus nun in die Monster-Dose gelangen konnte, wird wohl ein Rätsel bleiben. Also kein Grund, in Zukunft auf Monster Energy zu verzichten, auch wenn ein mulmiges Gefühl beim Trinken aus einer Dose bleiben wird.

Auch spannend!

Anuga 2015 – Die Energy-Drink-Neuheiten auf einem Blick

Auf der Anuga 2015 in Köln präsentierten die Hersteller die neuen Energy-Drink Trends 2015 und spannende Neuheiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.