/>
Home » Testberichte » Blue Bear im Test – Der Spar-Energy-Drink

Blue Bear im Test – Der Spar-Energy-Drink

Blue Bear Dose

Beschreibung:

Unser heutiges Testobjekt ist eine weitere Entdeckung, die wir in unserem wunderschönen Nachbarland, der Niederlande gemacht haben: Der Blue Bear, die Eigenmarke der niederländischen Einzelhandelskette SPAR. Dieser Energy-Drink siedelt sich im Low-Budget-Bereich der koffeinhaltigen Erfrischungsgetränke an.

Die Buying International Group SPAR B.V. ist das weltweit größte internationale Franchiseunternehmen im Einzelhandelsbereich. Ihren Sitz hat die Aktiengesellschaft in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam. Das Wort „SPAR“, deutet nicht etwa auf das Sparen hin, dass man eventuell beim Einkaufen in diesen märkten tun könnte, sondern wird von dem niederländischen Motto: „Door Eendrachtig Samenwerken Profiteren Allen Regelmatig“ (dt.: „Durch einträchtiges Zusammenwirken profitieren alle gleichermaßen“) abgeleitet. Auch in Deutschland gab es eine Zeit lang Spar-Märkte. Diese wurden allerdings im Jahre 2005 von der Einzelhandelskette „EDEKA“ gekauft, und die Filialen in EDEKA-Filialen umgewandelt. Einige kleinere Filialen haben ihren Namen aber behalten, und neue Geschäfte werden mit dem Namen Spar-Express eröffnet. Auch in Österreich, sozusagen dem Mutterland des Energy-Drinks, ist die Handelskette weit verbreitet. Wie aber der Energy-Drink Blue Bear, dieses großen Unternehmens schmeckt, werde ich im Folgenden einmal testen.

Geruch:

Der Blue Bear riecht eindeutig nach einem klassischen Energy-Drink. Die Ausprägung ist dabei meiner Meinung nach eher als mild einzustufen. Zudem würde ich den Geruch des Blue Bear als künstlich bezeichnen.

Geschmack:

Zunächst ist zu erwähnen, dass der Kohlensäuregehalt in dem Getränk eher unterdurchschnittlich ist. Der erste Schluck macht einen sauren Eindruck. Des Weiteren bildet sich ab dem geschmacklichen Mittelgrund eine kräftige Süße heraus, die gemeinsam mit der immer noch dominanten Säure einen apfelartigen Eigengeschmack herausbildet. Der Geschmack des Blue Bear wird dabei aber in keiner Phase zu intensiv süß. Insgesamt empfinde ich den Drink als geschmacklich angenehm abgerundet. Der Nachgeschmack ist allerdings sehr sauer im Rachen und auch im Magen hinterlässt die Säure einen bleibenden Eindruck. Nach der 250 ml Dose dieses Energy-Drinks bemerke ich deutlich eine leichte Magenübersäuerung.

Koffeingehalt:

30 mg pro 100ml

Blue Bear100 ml enthalten
Brennwert:203 kJ / 48,52 kcal
Eiweiß:0,1 g
Kohlenhydrate:11,1 g
davon Zucker:10,8 g
Fett:0 g
davon gesättigte Fettsäuren:0 g
Ballaststoffe:0 g
Natrium:0,03 g
Niacin:7,2 mg / 45% RDA
Pantothensäure:2 mg / 33% RDA
Vitamin B6:0,8 mg / 57% RDA
Vitamin B12:0,2 µg / 8% RDA
Vitamin B2:0 mg / 0% RDA
Vitamin C:0 mg / 0% RDA
Biotin:0 µg / 0% RDA
Folsäure:0 µg / 0% RDA
Blue Bear im Glas

Zutaten:

Wasser, Kohlensäure (E290), Zucker, Glucose-Fructose-Sirup, Citronensäure (E330), Taurin, Glucuronolacton, Natriumcitrate (E331), Aromen, Koffein, Inosit, Ammoniak-Zuckerkulör (E150c), Riboflavin (E101), Natriumbenzoat (E211), Nicotinsäureamid (Vitamin B3), Pantothensäure (Vitamin B5), Pyridoxin (Vitamin B6), Cobalamin (Vitamin B12)

Fazit und Wirkung:

Der Blue Bear ist einmal mehr ein solider, klassischer Energy-Drink. Geschmacklich befindet sich der Blue Bear aus den Niederlanden im Mittelfeld. Gegen ein besseres Abschneiden sprechen der sehr saure Nachgeschmack, sowie die leichte Magenübersäuerung, die ich nach der Dose Blue Bear hatte. Zudem ist kritisch zu bemerken, dass im Blue Bear mit künstlichen Konservierungsstoffen, in Form von Natriumbenzoat E211 gearbeitet wurde. Optisch erkennt man an der Dose direkt, dass es sich um eine Low-Budget Eigenmarke von SPAR handelt. Am Design wurde gespart. Gerade einmal drei Farben werden hier für das Design verwendet. Dadurch ist es zwar nicht besonders schön anzusehen, aber eben zweckmäßig. Die Wirkung des Blue Bear ist ebenfalls durchschnittlich. Mit 30 mg Koffein auf 100 ml Energy-Drink liegt dieser Drink noch unter dem gesetzlichen Limit für Koffeingehalt. Schlussendlich bekommt der Blue Bear von mir solide 3 von 5 Sternen.

Erhältlich als:

  • 250 ml Dose ohne Pfand (EAN: 8710671114075) Bild der Verpackung

Ernährungshinweise:

Pro

  • vegetarisch
  • vegan
  • keine Lactose

Kontra

  • Zucker
  • Konservierungsstoffe
  • künstliche Farbstoffe
Erhöhter Koffeingehalt! Nur in begrenzten Mengen Verzehren. Beim Konsum grösserer Mengen im Zusammenhang mit ausgiebiger sportlicher Betätigung oder dem Genuss von alkoholischen Getränken können unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden. Erzeugnis für Kinder, Schwangere, Stillende und koffeinempfindliche Personen nicht zu empfehlen.

Was hältst du von Blue Bear?

Die Bewertung kannst du mit einem Kommentar abgeben.
Blue Bear

Optik:

0/10

    Geschmack:

    0/10

      Wirkung:

      0/10

        Preis/Leistung:

        0/10
          Blue Bear 0 10 0 0 Blue Bear
          Hersteller:
          Hergestellt in Großbrittanien
          Buying International Group SPAR B.V.
          Rokin 99-101
          1012 KM Amsterdam
          Niederlande
          Hersteller-Homepage: http://www.spar.nl/

          Auch spannend!

          Instinct im Test – Trust Your Instinct

          Wir haben den Instinct Energy-Drink getestet. Bei uns erfahrt ihr alles über Geschmack, Wirkung und die Inhaltsstoffe. Jetzt unseren ausführlichen Testbericht zum Instinct Energy-Drink lesen!

          4 Kommentare

          1. default avatar

            Anhand der verwendeten Farben erkennt man , dass am Design gespart wurde ? Dann muss schwarze Dose ja unterirdische abgeschlossen haben 😉

            • default avatar

              Die schwarze Dose hat immerhin Stil 😉 Außerdem wurde ein matter Lack verwendet, der vergleichsweise teuer ist, somit ist das Design der schwarzen Dose um einiges hochwertiger 😛

          2. default avatar

            gibts hier im lande eigentlich noch nen Spar? (Interspar oder Eurospar oder wie sie früher alle hießen :D)

            Blue Bear ist zu „Sauer“ find ich, aber hab ich Jahre lang nicht getrunken, evtl. wurde die Rezeptur ja geändert.

            • default avatar

              Also ich meine, dass es in Deutschland keine SPAR-Filialen mehr gibt, da die Handelsgesellschaft mehr oder weniger von EDEKA übernommen wurde und die auch gleich ihre Schilder über die Tür hat hängen lassen. Alles was EDEKA nicht wollte – sozusagen die Bodensatz-Filialen – (meine amüsante Darstellung der Dinge) hat sich dann Netto gekrallt. Bei einer Suche im Internet nach SPAR-Märkten wurde ich jetzt auch nicht mehr fündig. Glaube man muss wirklich in die Nachbarländer ausweichen, wenn man einen (echten) SPAR-Markt finden will.

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

          Die Bewertung muss bei allen Optionen mindestens 1 sein, sonst wird der Kommentar ohne Bewertung veröffentlicht. Falls von Deinem Internetanschluss für diesen Beitrag in den letzten 12 Stunden bereits eine Bewertung abgegeben wurde, wird die jetzige automatisch verworfen, Dein Kommentar aber veröffentlicht.