Home » Zutaten » Kohlensäure – E290
Strukturformel der Kohlensäure (Foto: Eetwartti - Wikipedia.de)

Kohlensäure – E290

Strukturformel der Kohlensäure (Foto: Eetwartti - Wikipedia.de)
Strukturformel der Kohlensäure (Foto: Eetwartti – Wikipedia.de)

Bei Kohlensäure handelt es sich um ein in der Lebensmitteltechnik eingesetztes Säuerungsmittel, Treib- und Packgas.

Als Reinstoff exisitert Kohlensäure nur wenige Nanosekunden. Bei der chemischen Verbindung von Kohlenstoffdioxid mit Wasser, genauer gesagt dem Säureanhydrid des Kohlenstoffdioxid (CO2), liegt eine sehr instabile Bindung vor. Technisch ist es gelungen Kohlensäure in reinem Zustand für einen längeren Zeitraum zu erzeugen, das Ergebnis war eine klare, farblose Flüssigkeit. Salze der Säure heißen Carbonate bzw. Hydrogencarbonate.

Die uns geläufigste Form der Kohlensäure ist wahrscheinlich die gelöste Form in Getränken. Wie bereits erläutert existiert der Reinstoff nur den Bruchteil einer Sekunde, die Säure ins Getränk zu geben ist damit nicht möglich. Bei der Getränkeherstellung wird das farb- und geruchslose Gas Kohlenstoffdioxid CO2 in Wasser gelöst. Dieses Gas hat die Eigenschaft mit Wasser zu Kohlensäure zu reagieren, sich aber auch gut in Wasser zu lösen. So reagiert CO2 zu einem geringen Anteil, etwa 0,2 Prozent (temperatur- & druckabhängig) zu Kohlensäure, die anderen 99,8 Prozent liegen weiterhin physikalisch als gelöstes Kohlenstoffdioxid vor. Eine weitere Form der Kohlensäure ist natürlichen Ursprungs. Bei der Gärung von Bier oder Sekt wandeln Hefen Zucker in CO2 um. Dieses löst sich ebenfalls in der Flüssigkeit.

Historisch betrachtet ist das Zusetzen von Kohlensäure eine Methode Wasser aus mineralhaligen Quellen länger haltbar zu machen. Auch heute wird es genutzt Abbau- und Verderbnisprozesse durch Mikroorganismen zu verlangsamen. Heute wird dieses Gas auch in anderen Produktionsprozessen, wie der Fleischindustrie als Packgas, vermehrt eingesetzt.

Kohlendioxid gilt als unbedenklich und es gibt keine Zulassungsbeschränkung. Es ist auch für BIO-Produkte, Arzneimittel, Kosmetika zugelassen.

E-Nummer: E290

Auch spannend!

Gelborange S – (E110)

Bei Gelborange S handelt es sich um einen in der Lebensmitteltechnik eingesetzten synthetischen Lebensmittelfarbstoff. Gelborange S ist auch unter den Trivialnamen Sunsetgelb FCF, FD & C Yellow No. 6, E 110 und C.I. 15985 bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.