Home » Testberichte » Rockstar Iced im Test – Frisch aus den Staaten

Rockstar Iced im Test – Frisch aus den Staaten

Die goldene Dose des Rockstar Iced

Beschreibung:

Dieser Tage brachte uns eine Leserin und Energy-Drink-Magazin.de Fan, ein sehr interessantes Testobjekt aus den USA mit: Den Rockstar Iced. Diesen bekam sie sozusagen direkt vor der Haustür der Rockstar Inc. in Las Vegas, Nevada und dachte daran uns eine Dose dieses Energy-Drinks für einen Testbericht mitzubringen. Hierzulande ist diese Rockstar-Sorte noch nicht erhältlich, wer also in den Genuss dieser Variante kommen möchte muss dafür bis dato in die Staaten reisen.

Dieser Energy-Drink ist Zucker frei und greift geschmacklich das Thema „Eistee“ auf. Als Geschmacksrichtung ist hier Pfirsich-Eistee angegeben. Die Das Design dieser Rockstar-Dose ist dem allgemeinen auch in Europa gebräuchlichen Design von Rockstar, mit dem großen Stern auf der Dosenfront angepasst, und erstrahlt hier im Falle des Rockstar Iced in einem schicken Gold. Auffällig ist, dass die amerikanische Variante des Rockstar-Energy-Drinks im Gegensatz zur deutschen 473 ml Getränk anstatt 500 ml beinhaltet. Zudem gelten logischer weise für amerikanische Hersteller keine europäischen Koffeinlimits, so wird auf der Dose ein Wert von 120 mg Koffein auf 240 ml Getränk angegeben. Umgerechnet auf 100 ml wären das 50 mg Koffein. Zum Vergleich: In europäischen Staaten sind gerade einmal 32 mg Koffein auf 100 ml Getränk zugelassen. Somit erwarte ich vom Rockstar Iced logischerweise eine merkbar höhere Durchschlagskraft. Ob dieser Energy-Drink dabei auch noch schmeckt, werde ich im folgenden Testbericht erläutern.

Geruch:

Der Rockstar Iced riecht nach Pfirsich-Eistee. Sehr süß, mild und leicht künstlich.

Geschmack:

Zunächst ist zu erwähnen das der Rockstar Iced keine Kohlensäure beinhaltet. Auch geschmacklich hat man es mit Eistee zu tun. Der Rockstar Iced entspricht geschmacklich etwa dem, was man von einem klassischen Pfirsich-Eistee erwarten würde. Vergleichbar ist der Geschmack auch mit aufgelöstem Pfirsichteegranulat. Der Unterschied beim Rockstar Iced hingegen ist, dass dieser mit Süßstoffen anstelle von Zucker gesüßt wurde. Dies kann man meiner Meinung nach deutlich herausschmecken. Ab dem geschmacklichen Hintergrund dominiert ein sehr künstlicher Unterton den Geschmack. Dieser wird bei mir durch ein leichtes Brennen im Rachen begleitet und geht über ein den Nachgeschmack, der den Eindruck macht, als hätte ich gerade eine Süßstofftablette pur gelutscht. Man merkt schon, die Zuckerersatzstoffe nehmen im Geschmack des Rockstar Iced eine starke Rolle ein, obwohl ich den Energy-Drink an sich nicht als übermäßig süß bezeichnen würde. Des Weiteren, schmeckt man auch durchaus einen Hauch Tee aus dem Gesamten Geschmack heraus. Dass der Drink keine Kohlensäure enthält stört angesichts der Tatsache, dass hier ein Eisteegeschmack erzielt werden sollte, gar nicht, obwohl ich Energy-Drinks ohne Kohlensäure generell eher ablehne. Störend finde ich hingegen durchaus die dominanten Süßstoffe im Getränk.

Koffeingehalt:

50 mg pro 100ml

Rockstar - Iced (US)100 ml enthalten
Brennwert:17,4 kJ / 4,16 kcal
Eiweiß:1 g
Kohlenhydrate:1 g
davon Zucker:0 g
Fett:0 g
davon gesättigte Fettsäuren:0 g
Ballaststoffe:0 g
Natrium:0,02 g
Niacin:8,3 mg / 52% RDA
Pantothensäure:4,16 mg / 69% RDA
Vitamin B6:0,83 mg / 59% RDA
Vitamin B12:2,5 µg / 100% RDA
Vitamin B2:0 mg / 0% RDA
Vitamin C:0 mg / 0% RDA
Biotin:0 µg / 0% RDA
Folsäure:0 µg / 0% RDA
Rockstar Iced im Glas

Zutaten:

Wasser, Taurin, Tee-Extrakt, Phosphorsäure (E338), Natriumhexametaphosphat, Koffein, natürliche Aromen, Benzoesäure (E210), Sorbinsäure (E200), Citronensäure (E330), Zuckerkulör (E150), Acesulfam-K (E950), Sucralose (E955), Inosit, Calciumpantothenat (Vitamin B5), Nicotinsäureamid (Vitamin B3), L-Carnitin, Ginseng-Extrakt, Guaraná-Extrakt, Pyridoxin-Hydrochlorid (Vitamin B6), Cyanocobalamin (Vitamin B12)

Fazit und Wirkung:

An diesem Energy-Drink merkt man einmal mehr, dass europäische Geschmäcker und amerikanische, beziehungsweise generell die Geschmäcker der Menschen auf anderen Kontinenten sehr verschieden sind. Dies mag durchaus kulturell begründet sein, denn geschmacklich ließe sich meiner Meinung nach die Rezeptur des Rockstar Iced aus den Staaten, in Deutschland sicherlich nur schwer verkaufen. Die kulturellen Einstellungen und Prägungen zu Süße und Gewürzen sind generell sehr unterschiedlich. Und dieser Energy-Drink zeigt einmal mehr, dass die amerikanischen Erwartungen an ein süßes Getränk sehr viel anders zu sein scheinen, als es beispielsweise eine Deutsche wäre. Dieser doch sehr heftige Einsatz von Süßstoffen im Rockstar Iced macht dies deutlich. Zudem sind diesem Drink Zusatzstoffe beigemengt, die in der Form in Deutschland gar nicht zugelassen wären. Des Weiteren wird gerade in Deutschland der Hinweis, dass ein Getränk keine Konservierungsstoffe enthält als Qualitätsmerkmal aufgefasst. Dieder Drink aus den USA ist hingegen voll davon. Inwieweit dies auch den Geschmack beeinflusst vermag ich nicht zu beurteilen, dass ein Minimum an Chemie in solchen Getränken aber für den Körper sicherlich förderlich wäre, wird mir sicherlich jeder Ernährungswissenschaftler bestätigen. Geschmacklich trifft dieser Energy-Drink zumindest nicht wirklich meinen Geschmack. Generell würde ich persönlich die US-amerikanische Variante des Rockstar Iced als zu künstlich bezeichnen.

Optisch ist die Dose hingegen absolut hübsch anzusehen. Das Gold hat durchaus etwas und das Design mit dem Stern hat auf der ganzen Welt einen Wiedererkennungswert. In einem Supermarktregal würde mir diese Dose sicherlich auffallen.

Und nun zur Wirkung. Wie bereits erwähnt beinhaltet diese Dose insgesamt 240 mg Koffein (50 mg/100 ml) was, gemessen an europäischen Maßstäben wirklich viel ist. Dies schlägt sich auch im belebenden Effekt des Rockstar Iced wieder. Ich fühle mich ziemlich aufgedreht während dieses Tests. Die von mir bereits vermutete hohe Durchschlagskraft ist also durchaus vorhanden. Da in diesem Drink aber kein Zucker steckt, lässt diese Energie aber vergleichsweise schnell wieder nach. Mein Fazit letztendlich fällt also nicht überraschend, nicht besonders gut aus. Geschmacklich kann ich mich mit diesem Energy-Drink nicht anfreunden und darüber hilft mir auch das gute Aussehen der Dose oder der Koffeingehalt hinweg. Von mir gibt es also für den Rockstar Iced aus den USA nur 2 von 5 Sternen.

Erhältlich als:

  • 473 ml Dose ohne Pfand Bild der Verpackung

Ernährungshinweise:

Pro

  • vegetarisch
  • kein Zucker
  • vegan
  • keine Lactose
  • keine künstlichen Farbstoffe

Kontra

  • Konservierungsstoffe
Erhöhter Koffeingehalt! Nur in begrenzten Mengen Verzehren. Beim Konsum grösserer Mengen im Zusammenhang mit ausgiebiger sportlicher Betätigung oder dem Genuss von alkoholischen Getränken können unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden. Erzeugnis für Kinder, Schwangere, Stillende und koffeinempfindliche Personen nicht zu empfehlen.

Besonderheiten der Dose:

Der amerikanische Rockstar Iced hat nicht nur eine schwarze Dosenoberseite, sondern zusätzlich einen goldenen Stay-On-Tab-Verschluss indem das Rockstar-Emblem eingraviert wurde:

Goldener Stay-On-Tab-Verschluss der amerikanischen Rockstar-Iced-Dose

 

Was hältst du von Rockstar Iced?

Die Bewertung kannst du mit einem Kommentar abgeben.
Rockstar - Iced (US)

Optik:

0/10

    Geschmack:

    0/10

      Wirkung:

      0/10

        Preis/Leistung:

        0/10
          Rockstar - Iced (US) 0 10 0 0 Rockstar - Iced (US)
          Hersteller:
          Hergestellt in USA
          Rockstar Inc.
          PO Box 27740
          89109 Las Vegas (NV)
          USA
          Produkt- und Hersteller-Homepage: http://www.rockstar69.com

          Auch spannend!

          Instinct im Test – Trust Your Instinct

          Wir haben den Instinct Energy-Drink getestet. Bei uns erfahrt ihr alles über Geschmack, Wirkung und die Inhaltsstoffe. Jetzt unseren ausführlichen Testbericht zum Instinct Energy-Drink lesen!

          Ein Kommentar

          1. default avatar

            Haben will *-*

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

          Die Bewertung muss bei allen Optionen mindestens 1 sein, sonst wird der Kommentar ohne Bewertung veröffentlicht. Falls von Deinem Internetanschluss für diesen Beitrag in den letzten 12 Stunden bereits eine Bewertung abgegeben wurde, wird die jetzige automatisch verworfen, Dein Kommentar aber veröffentlicht.