Home » Testberichte » My E. im Test – Der Bio-Drink

My E. im Test – Der Bio-Drink

MY E. - Dose
MY E. – Dose

Beschreibung:

Der Energy-Drink in unserem heutigen Testbericht hat wiedereinmal ein ganz eigenes Konzept, mit dem er einen bestimmten Kundenkreis ansprechen will. Die Rede ist von My E., einen Bio-Energy-Drink von der Kremezzat GmbH aus Wien in Österreich. Die Dose zieren einige offizielle Biosiegel. Unter Anderem auch das Bio-Siegel der Europäischen Union. Demnach kann man sich bei diesem Getränk sicher sein, dass mindestens 95% der enthaltenen Zutaten aus Öko-Anbau stammen. Weiterhin kann man auch ein entsprechendes Symbol auf der Dose entdecken, die darauf hinweist, dass auch Veganer diesen Drink ruhigen Gewissens konsumieren können. In Deutschland gibt es den My E. bis Dato noch nicht. Wenn man in den Genuss dieses Bio-Energy-Drinks kommen möchte muss man dafür in das unmittelbare Ausland fahren. In Österreich, Frankreich, Slovenien, der Slovakei, Großbritannien, Finnland und den Niederlanden, um nur einige EU-Staaten zu nennen, gibt es das Getränk bereits zu kaufen. Über Expansionspläne nach Deutschland ist unserer Redaktion zum gegenwärtigen Zeitpunkt nichts bekannt. (Stand: 07.12) Wie dieser Bio-Drink letztendlich schmeck, soll dieser Test nun einmal herausfinden.

Geruch:

Der Geruch des My E. ist für einen Energy-Drink eher ungewöhnlich streng. Normalerweise erwartet man bei dem Öffnen einer Dose Energy-Drink, einen Geruch, der süß und mild in die Nase steigt. Im Falle des My E. haben wir es mit einem recht würzigen und leicht holzigen Geruch zu tun.

Geschmack:

Auch den Geschmack würde ich als leicht holzig bezeichnen. Zunächst kommt diese Note sehr stark im Mund zur Geltung, bis sich dann im geschmacklichen Hintergrund bis in den Nachgeschmack eine Mischung aus Apfel und Zitronensaft herauskristallisiert. Zunächst ist dieses etwas andere Aroma etwas gewöhnungsbedürftig. Einen solchen würzigen Geschmack erwartet man bei einem klassischen Energy-Drink nicht. Wenn man sich aber darauf einlässt, gewöhnt man sich schnell daran und kann das Getränk auch genießen. Meiner Meinung nach ist der Geschmack des My E. dennoch eher speziell und ich könnte mir vorstellen, dass sich an diesem Geschmack die Geister deutlich scheiden werden.

Koffeingehalt:

30 mg pro 100ml

My E.100 ml enthalten
Brennwert:215 kJ / 51,39 kcal
Eiweiß:0,1 g
Kohlenhydrate:11,8 g
davon Zucker:11,8 g
Fett:0,1 g
davon gesättigte Fettsäuren:0,1 g
Ballaststoffe:0,1 g
Natrium:0,1 g
Niacin:0 mg / 0% RDA
Pantothensäure:0 mg / 0% RDA
Vitamin B6:0 mg / 0% RDA
Vitamin B12:0 µg / 0% RDA
Vitamin B2:0 mg / 0% RDA
Vitamin C:0 mg / 0% RDA
Biotin:0 µg / 0% RDA
Folsäure:0 µg / 0% RDA
MY E - Dose und Drink im Glas
MY E – Dose und Drink im Glas

Zutaten:

Wasser, Zucker, Citronensäure (E330), Kohlensäure (E290), Karamellzuckersirup, Ginseng-Extrakt, Zitronensaft aus Fruchtsaftkonzentrat , Gummi arabicum (E414), natürliche Aromen, natürliches Koffein

Fazit und Wirkung:

My E. ist meines Erachtens ein sehr spezieller Energy-Drink. Zunächst einmal wäre da der ungewöhnlich würzige Geschmack, mit dem der My E. schon ein Alleinstellungsmerkmal aufweist. Dieser ist sicherlich für den ein oder anderen erstmal gewöhnungsbedürftig, kann, wenn man sich darauf einlässt aber durchaus überzeugen. Des Weiteren wäre da das Bio-Attribut. Als mit dem EU-Bio-Siegel ausgezeichneter Energy-Drink hat sich der My E. die „Ernährungsbewussten“ zur Zielgruppe gemacht. Zudem wirbt man mit der Vereinbarkeit dieses Getränks mit einem veganen Lebensstil. Somit wurde hier ein eindeutiges Profil für diesen Drink herausgebildet.

Optisch könnte man beim Dosendesign meiner Meinung nach noch etwas nachlegen. Die Dose ist nicht direkt bedruckt sondern ist von Grund auf silber und wurde mit einer bedruckten Folie beklebt. Auf dieser Folie ist schnörkellos das nötigste an Informationen zum Produkt zu sehen. Auf ein auffälliges und aufwändiges Design hat man hier verzichtet. Allerdings gibt es um Weihnachten herum eine Sonderedition, auf der ein Weihnachtsmann zu sehen ist. (siehe Bild unten). Mir persönlich sagt aber das normale Design dieser Dose überhaupt nicht zu. Die Wirkung dieses Energy-Drinks hat von meiner Warte aus eine ordentliche „Durchschlagskraft“. Zwar liegt der Koffeingehalt mit 30 mg noch knapp unter dem gesetzlich festgelegten Limit von 32 mg pro 100 ml, aber dennoch bin ich mit der Wirkung dieses Drinks zufrieden. Alles in Allem haben wir es bei dem My E. mit einem Bio-Drink zu tun, hinter dem ich durchaus eine große Fan-Gemeinde vermute. Mir persönlich haben Geschmack und Optik nicht so sehr zugesagt, weshalb der My E. aus Österreich von mir 3 von 5 Sternen bekommt.

Erhältlich als:

  • 250 ml Dose ohne Pfand (EAN: 9120015162706) Bild der Verpackung

Ernährungshinweise:

Pro

  • vegetarisch
  • vegan
  • keine Konservierungsstoffe
  • keine Lactose
  • keine künstlichen Farbstoffe

Kontra

  • Zucker
Erhöhter Koffeingehalt! Nur in begrenzten Mengen Verzehren. Beim Konsum grösserer Mengen im Zusammenhang mit ausgiebiger sportlicher Betätigung oder dem Genuss von alkoholischen Getränken können unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden. Erzeugnis für Kinder, Schwangere, Stillende und koffeinempfindliche Personen nicht zu empfehlen.

Besonderheiten der Dose:

Im Winter 2011 brachte die Kremezzat GmbH eine Weihnachtsedition des My E. Energy-Drinks heraus, auf deren Dose ein Weihnachtsmann abgebildet war:

MY E. Weihnachtsedition
MY E. Weihnachtsedition

Was hältst du von My E.?

Die Bewertung kannst du mit einem Kommentar abgeben.
My E.

Optik:

0/10

    Geschmack:

    0/10

      Wirkung:

      0/10

        Preis/Leistung:

        0/10
          My E. 0 10 0 0 My E.
          Hersteller:
          Hergestellt in Österreich
          Kremezzat GmbH
          Parking 16
          1010 Wien
          Österreich
          Produkt-Homepage: http://www.myebio.at/

          Auch spannend!

          Wir haben den Hammer Classic Energy auf Herz und Nieren getestet.

          Hammer Classic Energy im Test – „For the hard ones!“

          Wir haben den neuen Energy-Drink von TSI getestet: den Hammer Classic Energy. Die Macher vom Action-Energy probieren sich beim Hammer Classic an einem neuen Konzept.

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

          Die Bewertung muss bei allen Optionen mindestens 1 sein, sonst wird der Kommentar ohne Bewertung veröffentlicht. Falls von Deinem Internetanschluss für diesen Beitrag in den letzten 12 Stunden bereits eine Bewertung abgegeben wurde, wird die jetzige automatisch verworfen, Dein Kommentar aber veröffentlicht.