Home » Testberichte » Mad Croc – Croc Choc im Test – Das Schoko-Krokodil
Mad Croc - Croc Choc im Glas

Mad Croc – Croc Choc im Test – Das Schoko-Krokodil

Mad Croc – Croc Choc: Die Dose

Beschreibung:

Dieses Testobjekt brachte uns mal wieder eine nette Leserin aus ihrem Frankreich-Urlaub mit. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank. Die Rede ist von einer Marke, die sich bereits seit dem Jahr 2004 in Europa etablieren konnte: der Mad Croc. Zunächst in Finnland gestartet, wurde das Distributornetzwerk in Europa immer weiter ausgebaut. Der Sitz des verantwortlichen Unternehmens, die Energy Brands Ltd. sitzt, wie die Gesellschaftsform schon vermuten lässt, im vereinigten Königreich. Ursprünglich stammt die Marke aus den USA aber für die Europa-Geschäfte solcher Unternehmen ist es üblich, Tochtergesellschaften im Zielmarkt zu errichten. Durch kulturelle Prägung gibt es Unterschiede zwischen den Regionen, deshalb werden solche Produkte gezielt für einige Länder oder Regionen, wie Skandinavien, das Baltikum, die Benelux-Staaten, oder eben noch globaler, für einzelne Kontinente entwickelt. Dieser Testbericht behandelt eine Sorte der Marke Mad Croc, die bisher noch seines Gleichen sucht: der Mad Croc – Croc Choc. Ein Energy-Drink auf Kakao-Basis. Wie das ganze schmeckt und ob diese beiden Konzepte wirklich zusammenpassen, soll der folgende Test zeigen.

Geruch:

Der Mad Croc – Croc Choc riecht deutlich wie ein klassisches Kakao-Getränk. Der Geruch ist nicht besonders intensiv und es ist auch sonst nichts auffällig unübliches daran feststellbar.

Geschmack:

Auch geschmacklich haben wir es hier mit einem Kakao-Getränk zu tun. Der Mad Croc – Croc Choc schmeckt in etwa so, wie ein typischer Kakao-Drink, den die Meisten wohl noch aus ihrer Schulzeit kennen, oder wie man ihn sich auch zuhause mit Instant-Kakao-Pulver zubereiten kann. Dieser Drink macht dabei einen sehr weichen und sahnigen Eindruck und ist angenehm dezent gesüßt. Der Zuckeranteil ist gerade stark genug, damit die Bitterstoffe des Kakaos nicht zu stark den Geschmack dominieren. Das Mischungsverhältnis würde ich als ausgesprochen gut bezeichnen. Von den Zutaten in diesem Drink, die in ihm den Energy-Drink ausmachen ist vom Geschmack her nicht viel zu spüren. Lediglich eine leichte Säure die man an der Zungenspitze wahrnehmen kann, ist eher ungewöhnlich für einen klassischen Kakao-Drink und erinnert im Mad Croc – Croc Choc noch an einen Energy-Drink.

Koffeingehalt:

32 mg pro 100ml

Mad Croc - Croc Choc100 ml enthalten
Brennwert:293 kJ / 70,03 kcal
Eiweiß:3,2 g
Kohlenhydrate:10,2 g
davon Zucker:10,2 g
Fett:1,9 g
davon gesättigte Fettsäuren:0,9 g
Ballaststoffe:0 g
Natrium:0,07 g
Niacin:7,2 mg / 45% RDA
Pantothensäure:2 mg / 33% RDA
Vitamin B6:0,8 mg / 57% RDA
Vitamin B12:0,4 µg / 16% RDA
Vitamin B2:0 mg / 0% RDA
Vitamin C:0 mg / 0% RDA
Biotin:0 µg / 0% RDA
Folsäure:0 µg / 0% RDA
Mad Croc – Croc Choc im Glas

Zutaten:

Magermilch, Zucker, Sahne, Kakao, Taurin, Glucuronolacton, Natriumcitrate (E331), Inosit, Koffein, Nicotinsäureamid (Vitamin B3), Pantothensäure (Vitamin B5), Pyridoxin (Vitamin B6), Cobalamin (Vitamin B12), Riboflavin (E101), Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren (E471), Carrageen (E407), Guarkernmehl (E412)

Fazit und Wirkung:

Wer Kakao mag, der sollte sich auch mit dem Mad Croc – Croc Choc anfreunden können. Einen anderen Geschmack hat man bei diesem Drink nicht zu erwarten. Dafür ist der Kakao-Geschmack aber angenehm ausgewogen und weich. Mit diesem Energy-Drink hat man sich einer ganz bestimmten Zielgruppe verschrieben. Für Veganer oder laktoseintolerante Menschen ist dieser Drink jedenfalls ungeeignet. Im Prinzip füllt der Mad Croc – Croc Choc, mit seinem experimentellen Konzept aber eine völlig neue Marktlücke aus. Kakao löscht allerdings weder Durst, noch ist er wirklich erfrischend. Es ist meiner Meinung nach ein Getränk, dass man nicht jeden Tag trinken kann.

Das Design ist der Mad-Croc-Produktpalette angepasst und hat dadurch einen hohen Wiedererkennungswert. Die Dosenfarbe ist mit Braun an den Inhalt angepasst, wobei man sagen muss, dass die Assoziation zu Kaffee, vor allem bei einem Energy-Drink, noch naheliegender wäre. Nichtsdestotrotz passt das schokoladen-braune Design sehr gut zu diesem Drink. Die belebende Wirkung dieses Getränks ist eher durchschnittlich. Der Mad Croc – Croc Choc hat zwar wie die meisten seiner Mitbewerber auf dem Markt 32 mg Koffein auf 100 ml, aber besonders frisch fühlt man sich nach einer Dose dieses Energy-Drinks nicht unbedingt. Letzteres hängt wohl auch damit zusammen, dass Milch, vor allem so fetthaltige wie diese hier, die man noch mit Sahne verfeinert hat, eher ein sättigendes Gefühl auslöst, als ein erfrischendes. Ich persönlich würde daher die Gesamtwirkung eher als „befriedigend“ bewerten. Wenn man nun alle Faktoren zusammenrechnet, plädiere ich in meiner Bewertung zu, zwar schwachen, aber immernoch 4 von 5 Sternen.

Erhältlich als:

  • 250 ml Dose ohne Pfand (EAN: 5060088500668) Bild der Verpackung

Ernährungshinweise:

Pro

  • vegetarisch
  • keine Konservierungsstoffe

Kontra

  • Zucker
  • nicht vegan
  • Lactose
  • künstliche Farbstoffe
Erhöhter Koffeingehalt! Nur in begrenzten Mengen Verzehren. Beim Konsum grösserer Mengen im Zusammenhang mit ausgiebiger sportlicher Betätigung oder dem Genuss von alkoholischen Getränken können unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden. Erzeugnis für Kinder, Schwangere, Stillende und koffeinempfindliche Personen nicht zu empfehlen.

Was hältst du vom Mad Croc – Croc Choc?

Die Bewertung kannst du mit einem Kommentar abgeben.
Mad Croc - Croc Choc

Optik:

0/10

    Geschmack:

    0/10

      Wirkung:

      0/10

        Preis/Leistung:

        0/10
          Mad Croc - Croc Choc 0 10 0 0 Mad Croc - Croc Choc
          Hersteller:
          Hergestellt in den Niederlanden
          Energy Brands Ltd.
          LU4 8EF
          Luton
          England
          Produkt-Homepage: http://www.mad-croc.com/
          Hersteller-Homepage: http://www.mad-croc-energy.com

          Auch spannend!

          Wir haben den Hammer Classic Energy auf Herz und Nieren getestet.

          Hammer Classic Energy im Test – „For the hard ones!“

          Wir haben den neuen Energy-Drink von TSI getestet: den Hammer Classic Energy. Die Macher vom Action-Energy probieren sich beim Hammer Classic an einem neuen Konzept.

          3 Kommentare

          1. default avatar

            Hallo, ich würde ihn mal heiß probieren, hat ja keine Kohlensäure, das wäre mal was ganz anderes, oder?

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

          Die Bewertung muss bei allen Optionen mindestens 1 sein, sonst wird der Kommentar ohne Bewertung veröffentlicht. Falls von Deinem Internetanschluss für diesen Beitrag in den letzten 12 Stunden bereits eine Bewertung abgegeben wurde, wird die jetzige automatisch verworfen, Dein Kommentar aber veröffentlicht.