Home » Testberichte » Club Mate Winter-Edition im Test – Frohe Weihnachten!
Club Mate Winter-Edition Titelbild

Club Mate Winter-Edition im Test – Frohe Weihnachten!

Club-Mate - Winter-Edition: Die Flasche
Club-Mate – Winter-Edition: Die Flasche

Beschreibung:

Pünktlich zu Heiligabend bringen wir für euch den Testbericht zur Club Mate Winter-Edition heraus. Selbstverständlich auch ein Produkt aus dem Hause der Brauerei Loscher GmbH & Co. KG aus Münchsteinach in Bayern, die seit einiger Zeit jedes Jahr in der Vorweihnachtszeit bei vielen Getränkehändlern zu kaufen ist. Hierbei handelt es sich um die klassische Club Mate, die mit einer typisch weihnachtlichen Gewürzmischung versehen  wurde. Dem Etikett nach beinhaltet diese Zimt, Sternanis, Zitrusextrakte und Kardamom. Viel mehr gibt es über diese spezielle Version der beliebten Mate auch gar nicht zu sagen und wie die Club Mate Winter-Edition schmeckt, wird nun im Folgenden getestet.

Geruch:

Die Club Mate Winter-Edition riecht nach einer Mischung aus der klassischen Club Mate und Gewürzspekulatius.

Geschmack:

Auch geschmacklich handelt es sich um die klassische Club Mate. Das bedeutet, es kommt klar das Mate-Aroma durch und die Basis dieses Getränks ist eine leicht an Zitrone erinnernde Säure. Das Besondere an der Winter-Edition ist jetzt aber eine Gewürzmischung, die man sonst eigentlich in Weihnachtsgebäck oder Glühwein wiederfindet. Im Geschmack der Club Mate Winter-Edition ist diese allerdings nur relativ schwach ausgebildet. Der klassische Mate-Tee-Geschmack ist immer noch die dominierende Note im Getränk. Am stärksten kommt aus der Gewürzmischung der Zimt zur Geltung. Marginal kann man auch die Zitrusaromen herausschmecken aber die auf der Flasche angegebenen Gewürze „Sternanis“ und „Kardamom“ kann ich nicht explizit in dem Drink feststellen. Generell schmeckt diese Mate aber schon weihnachtlich. Der Kohlensäuregehalt ist erwartungsgemäß sehr hoch.

Koffeingehalt:

20 mg pro 100ml

Club Mate - Winter Edition100 ml enthalten
Brennwert:15 kJ / 3,59 kcal
Eiweiß:0 g
Kohlenhydrate:5 g
davon Zucker:5 g
Fett:0 g
davon gesättigte Fettsäuren:0 g
Ballaststoffe:0 g
Natrium:0 g
Niacin:0 mg / 0% RDA
Pantothensäure:0 mg / 0% RDA
Vitamin B6:0 mg / 0% RDA
Vitamin B12:0 µg / 0% RDA
Vitamin B2:0 mg / 0% RDA
Vitamin C:0 mg / 0% RDA
Biotin:0 µg / 0% RDA
Folsäure:0 µg / 0% RDA
Die Club Mate Winter-Edition im Glas
Die Club Mate Winter-Edition im Glas

Zutaten:

Wasser, Glucose-Fructose-Sirup, Zucker, Mate-Extrakt, Citronensäure (E330), Aroma, Koffein, natürliches Aroma, Ammoniumsulfit Zuckerkulör (E150d), Kohlensäure (E290)

Fazit und Wirkung:

Im Prinzip hat dieses Getränk alles was eine gute Mate braucht. Die klassische Club Mate dient ja schließlich auch als Basis. Wer einen Bericht darüber sucht, sollte sich den Testbericht zur Club Mate anschauen. An dieser Stelle möchte ich nur auf die Veränderungen eingehen, die die Winter-Edition mit sich bringt. Wie bereits erwähnt schmeckt man eigentlich nur hauptsächlich den Zimtgeschmack in der Gewürzmischung heraus. Anis und Kardamom spielen keine erhebliche Rolle. Selbstverständlich muss man mit diesen intensiven, und auch teuren Gewürzen vorsichtig umgehen, da so ein Getränk dann schnell davon dominiert werden würde. Aber dass die beiden letztgenannten Aromen so gut wie gar nicht herauszuschmecken sind, ist da ein wenig enttäuschend. Zwar schmeckt das Getränk an sich wirklich gut, aber meine Erwartungen an eine Winter-Edition waren etwas höher.

Optisch hat man das Thema Winter-Edition wirklich gut gelöst. Das schwarze Etikett als Symbol für die dunkle Jahreszeit, die goldenen Sterne, der Mann, dessen Hut nun die Spitze einer Weihnachtsmann-Mütze und er selbst einen weißen Bart hat und ein Geschenk in der Hand hält, setzen das Thema auf eine leicht humoristische weise wunderbar um. Wirkungstechnisch gibt es keinen Unterschied zur klassischen Club Mate. Insgesamt hat diese Version durchaus ihre Existenzberechtigung und die Idee ist meines Erachtens wirklich gut, dennoch könnte man das Weihnachtsaroma in der Winter-Edition wirklich noch intensivieren. Daher vergebe ich nur 4 von 5 Punkten.

Erhältlich als:

  • 500 ml Glasflsche mit Pfand (EAN: 4029764001869) Bild der Verpackung

Ernährungshinweise:

Pro

  • vegetarisch
  • vegan
  • keine Konservierungsstoffe
  • keine Lactose

Kontra

  • Zucker
  • künstliche Farbstoffe
Erhöhter Koffeingehalt! Nur in begrenzten Mengen Verzehren. Beim Konsum grösserer Mengen im Zusammenhang mit ausgiebiger sportlicher Betätigung oder dem Genuss von alkoholischen Getränken können unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden. Erzeugnis für Kinder, Schwangere, Stillende und koffeinempfindliche Personen nicht zu empfehlen.

Was hältst du vom Club Mate Winter Edition?

Die Bewertung kannst du mit einem Kommentar abgeben.
Club Mate - Winter Edition

Optik:

90/10

    Geschmack:

    80/10

      Wirkung:

      60/10

        Preis/Leistung:

        90/10
          Club Mate - Winter Edition 8 10 1 1 Club Mate - Winter Edition
          Hersteller:
          Hergestellt in Deutschland
          Brauerei Loscher GmbH & Co. KG
          Steigerwaldstraße 21-23
          91481 Münchsteinach
          Deutschland
          Produkt-Homepage: http://www.club-mate.de
          Hersteller-Homepage: http://www.brauerei-loscher.de

          Auch spannend!

          Wir haben den Hammer Classic Energy auf Herz und Nieren getestet.

          Hammer Classic Energy im Test – „For the hard ones!“

          Wir haben den neuen Energy-Drink von TSI getestet: den Hammer Classic Energy. Die Macher vom Action-Energy probieren sich beim Hammer Classic an einem neuen Konzept.

          Ein Kommentar

          1. default avatar

            Optik

            9

            Geschmack

            8

            Wirkung

            6

            Preis/Leistung

            9

            Lecker! Einfach echt köstlich.

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

          Die Bewertung muss bei allen Optionen mindestens 1 sein, sonst wird der Kommentar ohne Bewertung veröffentlicht. Falls von Deinem Internetanschluss für diesen Beitrag in den letzten 12 Stunden bereits eine Bewertung abgegeben wurde, wird die jetzige automatisch verworfen, Dein Kommentar aber veröffentlicht.