Home » Testberichte » GoMo Ginger Flash im Test – Instant Ingwer

GoMo Ginger Flash im Test – Instant Ingwer

Der GoMo Ginger Flash Stick

Beschreibung:

Ein nagelneuer Instant-Energy-Drink hat uns dieser Tage von der Inodrink AG aus der Schweiz erreicht und soll nun getestet werden: der GoMo Ginger Flash. Wie bereits erwähnt handelt es sich also dabei um einen Instant-Energy-Drink, den man in einer Basisflüssigkeit auflösen muss. Da das Pulver einen Eigengeschmack hat reicht im Prinzip Wasser aus, um sich damit einen Drink zu mischen. Wer es ausgefallener mag, kann das Pulver natürlich in jedes beliebige Getränk einrühren. Dabei kann man zwischen den Geschmacksrichtungen „Guarana-Kick“ und „Ginger-Flash“ wählen. Letzterer soll nun im folgenden Testbericht vorgestellt werden.

Geruch:

Der GoMo Ginger Flash riecht sehr süß. In gewisser weise erkenne ich den Duft von Rosen im Geruch dieses Instant Energy-Drinks. Ansonsten ist durchaus auch die Ingwer-Note zu identifizieren.

Geschmack:

Geschmacklich ist der GoMo Ginger Flash eben so süß wie der Geruch. Die Geschmacksrichtung ist dabei schwer zu identifizieren. In erster Linie ist der Drink nur süß und Sauer. Ein wenig kommt auch hier die „Rose“ aus dem Geruch zum Vorschein. Im hinteren Bereich der Zunge schmeckt man aber eindeutig die leichte Schärfe, wie sie für Ingwer üblich ist. Dazu mischt sich allerdings der leicht künstliche Eindruck den die Zuckerersatzstoffe die dann noch länger im Nachgeschmack präsent bleiben. Insgesamt schmeckt der GoMo Ginger Flash aber ziemlich rund; bis auf die Süßstoffe eben. Kohlensäure hat dieser Drink nicht. Zwar habe ich das Pulver in sprudelndes Mineralwasser (Classic) gegeben, aber der Auflösungsprozess hat so ziemlich alles an Kohlensäure im Wasser vernichtet, wodurch der erfrischende Effekt eigentlich verloren geht. Wen das nicht stört, der bekommt mit dem GoMo Ginger Flash eine recht gute Alternative zum klassischen Energy-Drink.

Koffeingehalt:

32 mg pro 100ml

GoMo - Ginger Flash100 ml enthalten
Brennwert:42 kJ / 10,04 kcal
Eiweiß:0 g
Kohlenhydrate:1 g
davon Zucker:1 g
Fett:0 g
davon gesättigte Fettsäuren:0 g
Ballaststoffe:0 g
Natrium:0 g
Niacin:20 mg / 125% RDA
Pantothensäure:5 mg / 83% RDA
Vitamin B6:5 mg / 357% RDA
Vitamin B12:5 µg / 200% RDA
Vitamin B2:0 mg / 0% RDA
Vitamin C:30 mg / 38% RDA
Biotin:0 µg / 0% RDA
Folsäure:0 µg / 0% RDA
GoMo Ginger Flash im Glas

Zutaten:

Taurin, Glucuronolacton, Koffein, Inosit, Nicotinsäureamid (Vitamin B3), Pantothensäure (Vitamin B5), Pyridoxin (Vitamin B6), Cobalamin (Vitamin B12), Ascorbinsäure (Vitamin C), Ingwer-Extrakt, Grüntee-Extrakt, Ginseng-Extrakt, Citronensäure (E330), Trinatriumcitrat (E331), Natriumbicarbonat (E500ii), Fructose, Maltodextrin, Sucralose (E955), Acesulfam-K (E950), Zuckerkulör (E150), Riboflavin (E101), Aromen

Fazit und Wirkung:

Damit der GoMo Ginger Flash wirklich schmeckt, muss man gut auf das Mischungsverhältnis achten. Nimmt man zuwenig Basisflüssigkeit, dann kann der Drink schnell viel zu extrem werden. Das gilt vor allem, wenn man das süße Pulver in bereits gesüßte Getränke einrührt. Meiner Meinung nach, darf dieser Drink auch gerne etwas dünner schmecken, dass heisst, dass ich etwas mehr Basisflüssigkeit für den Drink verwende. Das schöne an dem Konzept eines Instant-Energy-Drinks ist in dem Fall wirklich, dass man in der Anwendung absolut frei ist und viel Raum zum experimentieren hat. Dennoch gilt, für den GoMo Ginger Flash sollte man kein Problem mit Säure haben. Diese bildet sich immer sehr kräftig in dem Drink aus. In den Zutaten findet man unter anderem künstliche Süßstoffe. Ob man sich solche Inhaltsstoffe zuführen möchte, muss an dieser Stelle jeder für sich selbst wissen.

Das GoMo Ginger Flash Pulver

Die Verpackung in den kleinen Tüten ist praktisch und diese sehen auch gut aus. Ich würde das Design als „zeitgemäß“ beschreiben. Das hier verwendete Gelb ist eine perfekte Signalfarbe, die auf jeden Fall auffällt. Auch die Schachtel, in der sieben der kleinen Pulver-Tütchen („Sticks“) untergebracht sind sieht ziemlich gut aus. Man wirbt an dieser Stelle auch mit der Praktikabilität der Verpackung, die „kleiner als eine Zigarettenschachtel“ ist. Das Verpackungskonzept ergibt Sinn und ist ansehnlich gestaltet. Ob dies auch die ökologischste Möglichkeit ist dieses Produkt zu verpacken, darüber lässt sich sicherlich streiten. Die Wirkung ist ziemlich vom Mischungsverhältnis abhängig. Wird das Pulver in eine 1,5 l Flasche gemischt, so ist der belebende Effekt sicher nicht so intensiv, wie bei einem Volumen von 250 ml. Demnach kann man hier sicher keine präzisen Aussagen treffen. Bei 250 ml hat der GoMo Ginger Flash aber durchaus zufriedenstellend gewirkt. Der Portionsbeutel enthält genug Koffein, als dass man auf ein Volumen von 250 ml 32 mg Koffein auf 100 ml im Getränk erhält. Verringert man das Volumen, so erhöht sich logischerweise der relative Koffeingehalt. Ob der Drink dann aber noch wirklich gut schmeckt ist fraglich. Von mir bekommt der GoMo Ginger Flash gute 4 von 5 Sternen.

Erhältlich als:

  • 5,3g Schachtel mit 7 Pulversticks (EAN: 7640151280093) Bild der Verpackung

Ernährungshinweise:

Pro

  • vegetarisch
  • kein Zucker
  • vegan
  • keine Konservierungsstoffe
  • keine Lactose
  • keine künstlichen Farbstoffe

Kontra

    Erhöhter Koffeingehalt! Nur in begrenzten Mengen Verzehren. Beim Konsum grösserer Mengen im Zusammenhang mit ausgiebiger sportlicher Betätigung oder dem Genuss von alkoholischen Getränken können unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden. Erzeugnis für Kinder, Schwangere, Stillende und koffeinempfindliche Personen nicht zu empfehlen.

    Was hältst du vom GoMo Ginger Flash?

    Die Bewertung kannst du mit einem Kommentar abgeben.
    GoMo - Ginger Flash

    Optik:

    0/10

      Geschmack:

      0/10

        Wirkung:

        0/10

          Preis/Leistung:

          0/10
            GoMo - Ginger Flash 0 10 0 0 GoMo - Ginger Flash
            Hersteller:
            Hergestellt in der Schweiz
            Inodrink AG
            Binzstrasse 18
            8045 Zürich
            Schweiz
            Produkt-Homepage: http://www.gomo-energy.com
            Hersteller-Homepage: http://www.pinkmamba.com

            Auch spannend!

            Wir haben den Hammer Classic Energy auf Herz und Nieren getestet.

            Hammer Classic Energy im Test – „For the hard ones!“

            Wir haben den neuen Energy-Drink von TSI getestet: den Hammer Classic Energy. Die Macher vom Action-Energy probieren sich beim Hammer Classic an einem neuen Konzept.

            Schreibe einen Kommentar

            Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

            Die Bewertung muss bei allen Optionen mindestens 1 sein, sonst wird der Kommentar ohne Bewertung veröffentlicht. Falls von Deinem Internetanschluss für diesen Beitrag in den letzten 12 Stunden bereits eine Bewertung abgegeben wurde, wird die jetzige automatisch verworfen, Dein Kommentar aber veröffentlicht.