Home » Testberichte » Mega Force im Test – Der rote Drache

Mega Force im Test – Der rote Drache

Die Mega Force-Dose
Die Mega Force-Dose

Beschreibung:

Das heutige Testobjekt kommt wieder einmal aus dem Hause Refresco Benelux aus den Niederlanden. Die Rede ist vom Mega Force, einem klassischen Low-Budget Energy-Drink. Viel gibt es über dieses Getränk im Vorfeld nicht zu berichten. Er vor allem in Benelux vertrieben, ist aber teilweise auch in grenznahen Gebieten in Deutschland zu kaufen. Die Verbreitung hat mit der Einführung des Dosenpfands in Deutschland stark abgenommen. In den Niederlanden bekommt man eine Dose Mega Force im Schnitt für 35 Cent, was schon ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis verspricht. Ob es sich auch vom Geschmack her lohnt den Mega Force zu kaufen, soll der folgende Testbericht klären.

Geruch:

Der Mega Force ist vom Geruch her klar ein klassischer Energy-Drink. Allerdings riecht dieser äußerst künstlich und recht streng. Stellenweise kommt eine gewisse Würzigkeit im Geruch durch.

Geschmack:

Der Geschmack hat schon nicht mehr so viel mit dem eines klassischen Energy-Drinks zu tun. Das Künstliche setzt sich auch hier fort. In erster Linie schmeckt man eine Mischung aus Süße und Säure, ohne dass man damit einen klaren Eigengeschmack verbinden könnte. Die Säure ist klar dominierend, nimmt aber keine allzu intensiven Ausmaße an, sodass ich nicht von einem störenden Effekt sprechen würde. Dort wo der Eigengeschmack eines Energy-Drinks eigentlich sein sollte, ist beim Mega Force ein leider allzu bekanntes Aroma. Er schmeckt verbrannt. Man hat in gewisser Weise das Gefühl, als wurde der Drink geräuchert, was natürlich völliger Blödsinn ist. Schuld an diesem Geschmack ist die Wahl des verwendeten Farbstoffes Sulfitlaugen-Zuckerkulör (E150b). Zuckerkulör entsteht beim Erhitzen von kristallinem Zucker, der in der Folge karamellisiert. In diesem Falle hat man Sulfitlauge als Katalysator (Reaktionsbeschleuniger) hinzu gegeben. Leider ist die Folge daraus, dass der Geschmack nur noch entfernt an Karamell erinnert und das Aroma eher ins Verbrannte abdriftet. Der Kohlensäuregehalt ist auf einem angenehmen Level. Da aber der Geschmack selbst meiner Meinung nach gar nicht rund ist, ist das nur ein marginal positiver Punkt dem ich diesem Drink zukommen lassen kann.

Koffeingehalt:

32 mg pro 100ml

Mega Force100 ml enthalten
Brennwert:192 kJ / 45,89 kcal
Eiweiß:0,1 g
Kohlenhydrate:11,3 g
davon Zucker:11,3 g
Fett:0 g
davon gesättigte Fettsäuren:0 g
Ballaststoffe:0 g
Natrium:0 g
Niacin:6,4 mg / 40% RDA
Pantothensäure:2,4 mg / 40% RDA
Vitamin B6:0,56 mg / 40% RDA
Vitamin B12:1 µg / 40% RDA
Vitamin B2:0,56 mg / 40% RDA
Vitamin C:0 mg / 0% RDA
Biotin:0 µg / 0% RDA
Folsäure:0 µg / 0% RDA
Mega Force im Glas
Mega Force im Glas

Zutaten:

Wasser, Kohlensäure (E290), Zucker, Glucose-Fructose-Sirup, Citronensäure (E330), Taurin, Natriumcitrate (E331), Aroma, Sulfitlaugen-Zuckerkulör (E150b), Koffein, Glucuronolacton, Inosit, Riboflavin (Vitamin B2), Nicotinsäureamid (Vitamin B3), Pantothensäure (Vitamin B5), Pyridoxin (Vitamin B6), Cobalamin (Vitamin B12)

Fazit und Wirkung:

Geschmacklich fehlt mir hier eindeutig die Balance. Das Besondere kommt hier im Prinzip viel zu kurz und unfreiwillig wird die doch sehr als störend empfundene rauchig, verbrannte Art zum Besonderen. Ein Umstand, der sich eigentlich leicht durch das Austauschen des Zuckerkulör-Farbstoffes lösen ließe. Bei Ammoniak-Zuckerkulör (E150c) oder Ammoniumsulfit-Zuckerkulör (E150d) konnten wir bisher noch in keinem Fall das verbrannte Aroma feststellen. Aus ernährungswissenschaftlicher Sicht wäre reiner Zuckerkulör ohne Katalysator wohl als einziger Farbstoff wirklich zu empfehlen. Auch wenn man an einen Low-Budget-Energy-Drink keine allzu großen Erwartungen haben sollte, so wie sich der Mega Force mir gerade darstellt ist er geschmacklich ein Flop. Das Dosendesign des Mega Force existiert in dieser Form schon einige Jahre und hat dadurch schon einen hohen Wiedererkennungswert. Generell würde ich behaupten, dass sich das Motiv des Drachen sehr gut für einen Energy-Drink eignet und in dem hier vorliegenden Design wirkt die schwarze Silhouette des Drachen ziemlich gut auf dem roten Hintergrund. Man sieht der Dose so fast nicht an, dass es sich um einen Low-Budget-Drink handelt. Die Wirkung ist durchschnittlich stark und merklich vorhanden. Der Koffeingehalt liegt mit 32 mg auf 100 ml an der gesetzlich vorgeschriebenen Grenze. Schlussendlich bleibt also der Eindruck, dass man es eigentlich hätte besser machen können. Für den Mega-Force gibt es von mir, trotz eines vorbildlichen Preis-Leistungsverhältnis nur 2 von 5 Sternen.

Erhältlich als:

  • 250 ml Dose ohne Pfand (EAN: 8713900002532) Bild der Verpackung
  • 500 ml Dose ohne Pfand

Ernährungshinweise:

Pro

  • vegetarisch
  • vegan
  • keine Konservierungsstoffe
  • keine Lactose

Kontra

  • Zucker
  • künstliche Farbstoffe
Erhöhter Koffeingehalt! Nur in begrenzten Mengen Verzehren. Beim Konsum grösserer Mengen im Zusammenhang mit ausgiebiger sportlicher Betätigung oder dem Genuss von alkoholischen Getränken können unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden. Erzeugnis für Kinder, Schwangere, Stillende und koffeinempfindliche Personen nicht zu empfehlen.

Was hältst du vom Mega Force?

Die Bewertung kannst du mit einem Kommentar abgeben.
Mega Force

Optik:

0/10

    Geschmack:

    0/10

      Wirkung:

      0/10

        Preis/Leistung:

        0/10
          Mega Force 0 10 0 0 Mega Force

          Auch spannend!

          Instinct im Test – Trust Your Instinct

          Wir haben den Instinct Energy-Drink getestet. Bei uns erfahrt ihr alles über Geschmack, Wirkung und die Inhaltsstoffe. Jetzt unseren ausführlichen Testbericht zum Instinct Energy-Drink lesen!

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

          Die Bewertung muss bei allen Optionen mindestens 1 sein, sonst wird der Kommentar ohne Bewertung veröffentlicht. Falls von Deinem Internetanschluss für diesen Beitrag in den letzten 12 Stunden bereits eine Bewertung abgegeben wurde, wird die jetzige automatisch verworfen, Dein Kommentar aber veröffentlicht.