Home » Interviews » Kevin präsentiert seine Energy-Drink-Sammlung

Kevin präsentiert seine Energy-Drink-Sammlung

1. Hallo Kevin. Bitte stelle dich unseren Lesern vor.

Ich bin Kevin, 17 Jahre alt und ich wohne im Kraichgau, Landkreis Karlsruhe. Ich gehe noch zur Schule, um meine Fachhochschulreife zu erlangen.

2. Wie lange sammelst du nun schon Dosen und wann hat alles angefangen? Was war deine erste Dose?

Eigentlich hat das alles im Sommer 2011 angefangen. Im Urlaub in Polen habe ich, obwohl ich damals keine Energy Drinks mochte, eine Dose „Mountain Dew Adrenaline“ gekauft, die auch meine erste Dose war. Die Dose war mir zu schade, um sie wegzuwerfen, also habe ich sie einfach behalten.
Im selben Sommer habe ich noch einige Sammler über Facebook kennengelernt und habe dann mit einem von ihnen angefangen zu tauschen.

3. Wie viele Dosen trinkst du am Tag?

Ich trinke eher selten Energy Drinks. Eigentlich nur wenn ich wieder etwas Geld für U.S. Dosen übrig habe oder wenn bei einem Tausch volle Dosen ankommen. Da ich auch gewissermaßen einer eurer Konkurrenten bin, kommt bei mir auch mal etwas an, dass ich selbstverständlich auch trinke.
Zurzeit trinke ich aber etwa vier Energy Drinks im Monat. Sonst ab und zu eine Cola oder sonstige Softdrinks, hauptsächlich für meinen Blog.

4. Sammelst du nur volle Dosen oder befinden sich auch ein paar leere unter deiner Sammlung?

Ich sammle eigentlich nur leere Dosen, diese sind in der Anschaffung günstiger. Und wenn mal volle Dosen ankommen, werden sie leer getrunken. Sie geschlossen stehen zu lassen, wäre mir zu schade.

5. Wie hoch schätzt du den Wert deiner Sammlung zum aktuellen Zeitpunkt?

Ich denke nicht, dass meine Sammlung viel wert ist. Ich habe keine wirklich teuren Dosen. Einige sind eventuell einige Euros wert. Obwohl ich mehr als 240 Dosen habe, ist der Gesamtwert wahrscheinlich sehr niedrig. Schätzen könnte ich ihn aber auch nicht.

6. Die Frage ist nicht einfach, aber was sind deine 3 liebsten Geschmacksrichtungen?

Die Frage ist tatsächlich nicht einfach, aber ich würde sagen „Monster DUB“, „Burn“ und natürlich „Cocaine Spicy Hot“. Alle drei sind leider nicht in Deutschland zu kriegen. Bei Cocaine liegt es aber hauptsächlich am Koffeingehalt (280 mg/ Dose) nicht an den Inhaltsstoffen, denn Drogen sind nicht enthalten, außer Koffein natürlich.

7. Es ist immer wieder die Rede von Todesfällen nach dem Konsum von Energy-Drinks. Wie hoch schätzt du die Gefahr ein, die von diesen Getränken ausgeht?

Ich schätze die Gefahr in Deutschland für nicht allzu hoch ein. Denn hier gibt es Richtlinien. Ganz anders in den USA. Dort gibt es keine klaren Richtlinien, für bspw. den Koffeingehalt.
Die in Deutschland erhältlichen Energy-Drinks, sind in meinen Augen, für gesunde Personen unbedenklich. Bei den Energy Drinks aus den USA sollte man aber vorsichtig sein und nicht mehrere am Tag trinken, wenn man das einhält, ist man, in meinen Augen, ungefährdet.

Allerdings sollte man auch bei deutschen Energy Drinks aufpassen und nicht zu viele am Tag trinken.

Anzumerken ist noch, dass das Mädchen das gestorben ist, einen Herzfehler hatte und sie auch Kaffee nicht trinken hätte dürfen.

8. Sammelst du alleine oder tauscht du dich mit anderen Sammlern aus?

Ich sammle eigentlich nicht alleine. Ich tausche des Öfteren mit Sammlern, meistens aus dem Ausland. Ich kaufe aber auch manchmal Dosen aus den USA aus Online-Shops. Ohne die anderen Sammler und die Online-Shops hätte ich sicherlich nicht so viele Dosen wie jetzt. Im Moment spezialisiere ich mich auf Dosen aus dem außereuropäischen Raum. Deutsche Dosen, aber auch Dosen aus Europa interessieren mich im Moment nicht so stark. Ohne diese Sammler und Shops wäre es für mich fast, unmöglich diese herzubekommen.

9. Sollten Energy-Drinks deiner Meinung nach erst ab 16 Jahren erlaubt sein?

Auch wenn ich erst 17 bin, sage ich ja. Denn die Meisten wissen nicht was sie trinken und trinken zu viele am Tag, dadurch sind sie auch viel zu aufgedreht. Außerdem sind Energy Drinks sicherlich nicht gesund. Ich versuche deshalb auch, so wenige wie möglich zu trinken. Eigentlich geht es hier um die plus-minus 12 Jährigen. Aber ich denke 16 wäre eine gute Grenze.

10. Möchtest du unseren Lesern noch etwas mit auf den Weg geben?

Ich hoffe das die Mütter auf ihre kleinen 10-12 jährige Kinder aufpassen und ihnen nicht alles geben, nur weil sie es unbedingt wollen, weil es ja so „cool“ ist und es die älteren ja auch trinken.

Sonst wäre ja alles gesagt.

Du hast auch eine Sammlung und möchtest diese bei uns auf der Webseite präsentieren? Dann schicke uns einfach eine Nachricht über das Kontaktformular!

Auch spannend!

Interview mit Christian Berentzen von der LIMUH GmbH über den Tyrannos Power Energy

Wir haben gefragt, Christian Berentzen von der LIMUH GmbH hat geantwortet. Der Vater des Tyrannos Power Energy über den deutschen Markt, die Vorteile von Stevia und wo die Reise mit dem "TPE" noch hingeht.

Ein Kommentar

  1. default avatar

    Ich finde es gut, dass die Jugendlichen hier erwähnt werden. Denn wenn ich Artikel wie hier unter http://www.huffingtonpost.de/2015/02/12/spd-energy-drink-verbot_n_6667096.html lese, wo Politiker schon einen Verbot für Jugendliche aussprechen, dann frage ich mich, wo das hinführen soll, wenn Lebensmittel von Politikern verboten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.