/>
Home » Testberichte » Rockstar Super Sours Green Apple im Test – Grüner Apfel, die Zweite.
ROCKSTAR Green Apple Super Sours
ROCKSTAR Green Apple Super Sours

Rockstar Super Sours Green Apple im Test – Grüner Apfel, die Zweite.

Rockstar Super Sours Green Apple - Die Dose
Rockstar Super Sours Green Apple – Die Dose

Beschreibung:

Die Kreativabteilung bei PepsiCo läuft mal wieder auf hochtouren. Diesmal macht man ein völlig neues Fass auf. Mit dem Rockstar Super Sours Green Apple kommt der erste Energy-Drink der „Super Sours“-Serie in die Regale. Ein super saurer Energy-Drink  mit Apfel-Geschmack. Aufmerksamen Lesern wird nun an dieser Stelle auffallen, dass es doch eigentlich schon eine Apfel-Sorte von Rockstar gibt. Diese hier soll aber wie gesagt super sauer sein und hat damit eine Existenzberechtigung. Ob es auch noch weitere Sorten der „Super-Sours“ geben wird, ist bis dato nicht bekannt und hängt wohl auch davon ab, wie erfolgreich diese Sorte wird. Aber ob es wirklich nötig ist Energy-Drinks noch saurer zu machen, als sie es eh schon sind? Schon vom optischen her, kann man davon ausgehen, dass das Risiko Sodbrennen zu bekommen hier gewaltig hoch sein muss. Aber wir sollten den Rockstar Super Sours Green Apple für sich selbst sprechen lassen und ihn einfach testen.

Geruch:

Der Geruch des Rockstar Super Sours Green Apple ist klar von Apfel-Aroma geprägt. In gewisser Weise erinnert er an den Geruch von erkaltetem Apfeltee. Er riecht durchaus erfrischend und spritzig.

Geschmack:

Bei diesem Energy-Drink ist der Name wirklich Programm. Er ist sauer und schmeckt nach Apfel. Ich würde weiterhin den Vergleich zum erkalteten Apfeltee ziehen, wenngleich auch die Säure dafür ein wenig übertrieben wäre. Gerade die Geschmacksrichtung „Apfel“ ist generell ein kritisches Thema. Oftmals schmecken Aromen-Konstellationen, die nach Apfel schmecken sollen sehr künstlich oder völlig unausgewogen. Nicht so der Rockstar Super Sours Green Apple. Hier wurden merkbare Fortschritte gemacht, diesen Geschmack zu verbessern. Zwar kann man auch diesen Geschmack nicht wirklich mit natürlichem Apfelsaft oder einer Apfelsaftschorle vergleichen. Aber das Apfel-Aroma schmeckt um einiges natürlicher als bei so manchem Erfrischungsgetränk, bei dem man sich schon daran versucht hat. Wie nicht anders zu erwarten, ist dieser Drink sehr sauer. Man merkt deutlich, wie sich im Mund alles der Säure wegen zusammenzieht. Die Säure hat auch eine erhöhte Schleimbildung im Rachen zur Folge. Der Vorteil ist allerdings, dass der saure Geschmack, gerade auch in Verbindung mit einem relativ hohen Kohlensäuregehalt angenehm frisch schmeckt. Idealerweise sollte dieser Energy-Drink auch eiskalt sein, dann bekommt einem die Säure geschmacklich auch besser.

Koffeingehalt:

32 mg pro 100ml

Rockstar Super Sours - Green Apple100 ml enthalten
Brennwert:251 kJ / 59,99 kcal
Eiweiß:0,4 g
Kohlenhydrate:13,8 g
davon Zucker:13,8 g
Fett:0,1 g
davon gesättigte Fettsäuren:0,1 g
Ballaststoffe:0,1 g
Natrium:0,1 g
Niacin:3,2 mg / 20% RDA
Pantothensäure:1,2 mg / 20% RDA
Vitamin B6:0,28 mg / 20% RDA
Vitamin B12:0,5 µg / 20% RDA
Vitamin B2:keine Angabe
Vitamin C:keine Angabe
Biotin:keine Angabe
Folsäure:keine Angabe
Rockstar Super Sours Green Apple im Glas
Rockstar Super Sours Green Apple im Glas

Zutaten:

Wasser, Zucker, Dextrose (Traubenzucker), Citronensäure (E330), Äpfelsäure (E296), Kohlensäure (E290), Taurin, Aroma, Aroma: Koffein, Glucuronolacton, Ginseng-Extrakt, Guaraná-Extrakt, Inosit, Ammoniumsulfit Zuckerkulör (E150d), Pantothensäure (Vitamin B5), Pyridoxin (Vitamin B6), Cobalamin (Vitamin B12)

Fazit und Wirkung:

Rockstar Super Sours Green Apple - Die Dose liegend
Rockstar Super Sours Green Apple – Die Dose liegend

Der Rockstar Super Sours Green Apple ist meiner Meinung nach eine Geschmacksrichtung, die in den Sommer passt. Das Thema „Apfel“ wurde hier meiner Meinung nach deutlich besser umgesetzt, als es noch bei der alten Apfel-Sorte von Rockstar der Fall war. Der Geschmack wirkt etwas natürlicher, wobei allerdings auch vieles von der starken Säure überdeckt wird. Diese Säure wird stärker wahrgenommen, je wärmer der Rockstar Super Sours Green Apple ist. Bei Zimmertemperatur kann das für säureempfindlichere Personen schon extrem werden. Interessant ist, dass sich, zumindest in meinem Falle, trotz der dominanten Säure und der Menge von einem halben Liter, kein Sodbrennen eingestellt hat. Generell habe ich nicht das Gefühl eines übersäuerten Magens, das ich zugegebenermaßen, anfangs befürchtete. Anfälligen Personen sei aber dennoch zur Vorsicht geraten. Dass dieser Drink so sauer ist, wurde recht einfach gelöst. Normalerweise nutzt man als Säure oft Zitronen- oder Äpfelsäure in Energy-Drinks. Um die Intensität zu kontrollieren und gegebenenfalls abzumildern, fügt man der Rezeptur sogenannte Säureregulatoren hinzu. Natriumcitrat wäre da ein Beispiel. Im Rockstar Super Sours Green Apple fehlen diese Säureregulatoren aber komplett. So können sich die hier eingesetzten Säuren voll entfalten. Auch sonst war man mit Zutaten recht sparsam. Es werden weder Konservierungsstoffe, noch Süßstoffe in diesem Drink verwendet und der Farbe des Drinks nach zu urteilen, fällt der Anteil des eingesetzten Farbstoffs Ammoniumsulfit-Zuckerkulör (E150d) recht sparsam aus. Zu beachten ist jedoch, dass der Zuckergehalt mit 13,8 g auf 100 ml überdurchschnittlich hoch ist.

Das Design des Rockstar Super Sours Green Apple ist wohl so ziemlich das bunteste und verrückteste unter allen Rockstar-Drinks. Hier werden gekonnt die Konzepte „Apfel“ und „super sauer“ in Szene gesetzt. Grün für die Frucht und das Layout beschreibt eigentlich sehr gut, wie es sich anfühlt diesen Energy-Drink zu trinken. Dabei setzt man aber immer noch auf das altbewährte Rockstar-Design, sodass man diese Dose in jedem Fall der entsprechenden Marke zuordnen kann, wenn man sie im Regal stehen sieht. Von der Wirkung des Rockstar Super Sours Green Apple war ich hingegen positiv überrascht. Dieser Energy-Drink hat wirklich eine überdurchschnittliche Durchschlagskraft. Eigentlich dürfte der belebende Effekt nicht wirklich stärker sein, als bei vergleichbaren Energy-Drinks, da auch hier 32 mg Koffein auf 100 ml enthalten sind und der Taurinwert ebenfalls am gesetzlich festgesetzten Limit liegt. Dennoch hat sich die Wirkung dieser Sorte um einiges heftiger angefühlt. Insgesamt bin ich positiv von dieser Sorte angetan. Zwar war ich anfangs skeptisch und habe einen magenübersäuernden und künstlichen Drink erwartet, aber das Endergebnis kann wirklich überzeugen. Von mir gibt es für den Rockstar Super Sours Green Apple gute 4 von 5 Sternen.

Erhältlich als:

  • 500 ml Dose mit Pfand (EAN: 4060800178602) Bild der Verpackung

Ernährungshinweise:

Pro

  • vegetarisch
  • vegan
  • keine Konservierungsstoffe
  • keine Lactose

Kontra

  • Zucker
  • künstliche Farbstoffe
Erhöhter Koffeingehalt! Nur in begrenzten Mengen Verzehren. Beim Konsum grösserer Mengen im Zusammenhang mit ausgiebiger sportlicher Betätigung oder dem Genuss von alkoholischen Getränken können unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden. Erzeugnis für Kinder, Schwangere, Stillende und koffeinempfindliche Personen nicht zu empfehlen.

Besonderheiten der Dose:

Die Dose des Rockstar Super Sours Green Apple hat einen komplett in Schwarz gehaltenen Deckel mit einem schwarzen Stay-On-Tab-Verschluss:

Die schwarze Oberseite der Rockstar Super Sours Green Apple Dose
Die schwarze Oberseite der Rockstar Super Sours Green Apple Dose

Was hältst du vom Rockstar Super Sours Green Apple?

Die Bewertung kannst du mit einem Kommentar abgeben.
Rockstar Super Sours - Green Apple

Optik:

73/10

    Geschmack:

    59/10

      Wirkung:

      74/10

        Preis/Leistung:

        54/10
          Rockstar Super Sours - Green Apple 6.5 10 7 7 Rockstar Super Sours - Green Apple
          Hersteller:
          Hergestellt in der EU
          PepsiCo Deutschland GmbH
          Frankfurter Straße 190
          63163 Neu-Isenburg
          Deutschland
          Hersteller-Homepage: http://www.rockstarenergydrink.de/

          Auch spannend!

          Instinct im Test – Trust Your Instinct

          Wir haben den Instinct Energy-Drink getestet. Bei uns erfahrt ihr alles über Geschmack, Wirkung und die Inhaltsstoffe. Jetzt unseren ausführlichen Testbericht zum Instinct Energy-Drink lesen!

          12 Kommentare

          1. default avatar

            Im Gegensatz zu vielen mochte ich den Rockstar Green Apple, dieser hier wirkt für mich irgendwie einfach nur sauerer. Gefällt mir nur mäßig.

          2. default avatar

            schmeckt absolut perser das zeug. wiederlich sodbrennen ohne ende

          3. default avatar

            Riecht nach Apfel und das ist auch schon das einzig positive, was man zu diesem Drink sagen kann.
            Er hat zu viel Kohlensäure, schmeckt zu künstlich, dazu irgendwie dumpf im Nachgeschmack und legt sich auch noch widerlich auf die Zunge und auf den Rachenraum.
            Kein guter Drink!

          4. default avatar

            Optik

            3

            Geschmack

            1

            Wirkung

            3

            Preis/Leistung

            3

            Halleluja, 14 Gramm Zucker pro 100 ml. Das sind 70 Gramm bzw 23 Zuckerwürfel in einer Dose. 50 % mehr als die normal empfohlene Tagesdosis. Gut für üppige Figuren.Wer mag das kaufen?

          5. default avatar

            Optik

            9

            Geschmack

            7

            Wirkung

            7

            Preis/Leistung

            5

            Super sauer, super lecker. Besonders eiskalt ein klasse Zeug.
            Kein Sodbrennen oder sonstige Beschwerden. Der Drink riecht recht stark und ob da soviel Zucker drin sein muß und erst recht künstlicher Farbstoff, nunja.

            … trotzdem lecker

          6. default avatar
            Julian Calzawara

            Optik

            8

            Geschmack

            6

            Wirkung

            8

            Preis/Leistung

            5

            Nur wenig brennen, dafür aber superlecker

          7. default avatar

            Super künstlicher Geschmack und echt kein Schnäppchen, nach dem ersten Schluck musste ich mir überlegen ihn noch einmal zu probieren. Nach der halben Dose habe ich beschlossen, dass das Geld besser in einen Kaugummi investiert wäre.
            Ach den Kaugummi musste ich mir trotzdem kaufen, das ich den Geschmack des Drinks wieder aus dem Mund bekommen musste..

          8. default avatar

            Optik

            9

            Geschmack

            8

            Wirkung

            9

            Preis/Leistung

            6

            Ich liebe es sauer, für meinen Geschmack könnte da sogar noch ein bischen mehr 😀
            Ansonsten recht guter Ansatz, vl. noch ein bischen mehr Natürlichkeit.

          9. default avatar

            Optik

            9

            Geschmack

            10

            Wirkung

            9

            Preis/Leistung

            7

            Außergewöhnlicher Geschmack, schmeckt bestimmt nicht jeden! Derzeit mein Favorit unter den Energydrinks !

          10. default avatar

            Optik

            9

            Geschmack

            8

            Wirkung

            6

            Preis/Leistung

            7

            Ich finde,das ist ein sehr leckerer Energy-Drink 🙂
            Hatte noch nie Sodbrennen bekommen und die Optik ist ziemlich krass. Bin ein Typ der es sauer mag,kann aber verstehen,dass das nicht jedermanns Sache ist 😉
            Gewirkt hat er auf mich jetzt nicht so doll,tun aber Energys bei mir oftmals nicht.
            Alles in allem ein super Energy.

          11. default avatar

            Optik

            4

            Geschmack

            1

            Wirkung

            10

            Preis/Leistung

            5

            23 Zuckerwürfel in einer Dose. Hört sich verdammt rekordverdächtig an. Schmeisst so viele mal in einen grossen Kaffeepott….

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

          Die Bewertung muss bei allen Optionen mindestens 1 sein, sonst wird der Kommentar ohne Bewertung veröffentlicht. Falls von Deinem Internetanschluss für diesen Beitrag in den letzten 12 Stunden bereits eine Bewertung abgegeben wurde, wird die jetzige automatisch verworfen, Dein Kommentar aber veröffentlicht.