Home » Testberichte » X-Tense im Test – Die Eigenmarke von E.Leclerc

X-Tense im Test – Die Eigenmarke von E.Leclerc

X-Tense - die Dose
X-Tense – die Dose

Beschreibung:

Der folgende Testbericht beschreibt den X-Tense, eine Low-Budged-Eigenmarke der französischen Einzelhandelskette E.Leclerc aus Ivry sur Seine. Genauer gesagt einer Tochter dieses Unternehmens, namens Scamark. Wie für eine Vielzahl von Eigenmarken üblich, hat auch dieser Energy-Drink keine eigene Internetpräsenz. Demnach gibt es auch nicht sonderlich viel über diese Brause zu berichten. Lassen wir also den X-Tense für sich selbst sprechen und testen es auf Geschmack und Wirkung.

Geruch:

Der X-Tense hat einen recht intensiven Geruch, der den X-Tense deutlich als klassischen Energy-Drink identifizieren lässt. Der Geruch wirkt allerdings etwas künstlich und nicht besonders hochwertig.

Geschmack:

Der Geruch lässt es schon vermuten und der Geschmack bestätigt es direkt. Der X-Tense wurde mit Sulfitlaugen-Zuckerkulör E150b eingefärbt. Im Geschmack macht sich dies über einen „Röstcharakter“ bemerkbar. Energy-Drinks, die mit diesem Farbstoff versehen werden, schmecken immer verbrannt. In welcher Intensität die verbrannte Note bemerkbar ist, variiert selbstverständlich von Drink zu Drink. Im X-Tense ist dieses Aroma glücklicherweise nicht allzu stark ausgeprägt. Zunächst einmal beginnt der geschmack des X-Tense mit einer Mischung aus Süße und Säure, ohne überhaupt ein spezielles Aroma auszubilden. Hat man dann den ersten Schluck heruntergeschluckt, folgt eine Mischung aus dem Geschmack von Zitronensäure, abgerundet vom Zucker, was eine ausgeglichene Mixtur ergibt. Dazu kommt dann das leicht Verbrannte des Karamell-Farbstoffs, welches sich an den Grundgeschmack heftet und mit dem der Geschmack dann langsam ausklingt. Tatsächlich bleibt die verbrannte Note noch einige Zeit im Nachgeschmack des Drinks bestehen. Dennoch, dieser Effekt ist im X-Tense nicht übermäßig stark ausgeprägt. Die Ausmaße sind nicht auf einem derartigen Niveau, die den X-Tense ungenießbar machen würde. Als qualitativ hochwertig empfindet man diesen Energy-Drink aus diesem Grund aber auch nicht. Die Kohlensäure ist auf einem eher schwachen Niveau.

Koffeingehalt:

32 mg pro 100ml

X-Tense100 ml enthalten
Brennwert:190 kJ / 45,41 kcal
Eiweiß:0,1 g
Kohlenhydrate:11 g
davon Zucker:11 g
Fett:0 g
davon gesättigte Fettsäuren:0 g
Ballaststoffe:0 g
Natrium:0,06 g
Niacin:6,4 mg / 40% RDA
Pantothensäure:2,4 mg / 40% RDA
Vitamin B6:0,56 mg / 40% RDA
Vitamin B12:1 µg / 40% RDA
Vitamin B2:0,56 mg / 40% RDA
Vitamin C:keine Angabe
Biotin:keine Angabe
Folsäure:keine Angabe
X-Tense im Glas
X-Tense im Glas

Zutaten:

Wasser, Kohlensäure (E290), Zucker, Glucose-Fructose-Sirup, Citronensäure (E330), Taurin, Natriumcitrate (E331), Magnesiumcarbonat (E504), Aroma, Sulfitlaugen-Zuckerkulör (E150b), Koffein, Glucuronolacton, Inosit, Riboflavin (Vitamin B2), Nicotinsäureamid (Vitamin B3), Pantothensäure (Vitamin B5), Pyridoxin (Vitamin B6), Cobalamin (Vitamin B12)

Fazit und Wirkung:

Ein besonderer Energy-Drink ist der X-Tense nicht. Die Basis des Geschmacks ist recht gewöhnlich und ohne Highlights. Sie sticht nicht wirklich aus der Masse hervor. Zusammen mit dem leicht verbrannten Aroma ergibt das einen Eindruck, der eher mäßig euphorische Reaktionen auslöst. Für einen schnellen und günstigen Energie-Schub kann man den X-Tense durchaus trinken, aber zum Genießen gibt es eventuell bessere Alternativen. Immerhin gibt es was die Zutaten angeht keine größeren Kritikpunkte. Es sind keine künstlichen Konservierungs- oder Süßstoffe im X-Tense vorhanden. Einzig und allein der Farbstoff bietet Grund zum Stirnrunzeln. Weshalb genau, kann man in unserem Zutaten-Lexikon nachlesen. Für Inhaltsstoffe wie Zucker und Koffein gilt wie immer, die Menge ist ausschlaggebend.

Optisch ist klar ersichtlich, dass es sich hier um einen Low-Budged-Drink handelt. Das Design ist minimalistisch und mit nur wenigen Farben auf den silbernen Grund gedruckt. Als günstige Eigenmarke einer Einzelhandelskette ist es allerdings weder ungewöhnlich, noch erforderlich, dass die Dose aufwändig gestaltet wird. Ein solcher Energy-Drink definiert sich vor allem über den günstigen Preis. Dennoch, wenn man die Optik bewerten sollte, käme wohl keine gute Benotung dabei heraus. Immerhin bei der Wirkung muss man keine Abstriche machen. Auch hier sorgen 32 mg Koffein auf 100 ml für einen ordentlichen Energie-Schub. Alles in allem erreicht der X-Tense in meinen Augen gerade eben noch schwache 3 von 5 Sternen.

Erhältlich als:

  • 250 ml Dose ohne Pfand (EAN: 3564700487471) Bild der Verpackung

Ernährungshinweise:

Pro

  • vegetarisch
  • vegan
  • keine Konservierungsstoffe
  • keine Lactose

Kontra

  • Zucker
  • künstliche Farbstoffe
Erhöhter Koffeingehalt! Nur in begrenzten Mengen Verzehren. Beim Konsum grösserer Mengen im Zusammenhang mit ausgiebiger sportlicher Betätigung oder dem Genuss von alkoholischen Getränken können unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden. Erzeugnis für Kinder, Schwangere, Stillende und koffeinempfindliche Personen nicht zu empfehlen.

Was hältst du vom X-Tense?

Die Bewertung kannst du mit einem Kommentar abgeben.
X-Tense

Optik:

0/10

    Geschmack:

    0/10

      Wirkung:

      0/10

        Preis/Leistung:

        0/10
          X-Tense 0 10 0 0 X-Tense
          Hersteller:
          Hergestellt in Frankreich
          Scamark SA
          26 quai Marcel Boyer
          94200 Ivry sur Seine
          Frankreich

          Auch spannend!

          Wir haben den Hammer Classic Energy auf Herz und Nieren getestet.

          Hammer Classic Energy im Test – „For the hard ones!“

          Wir haben den neuen Energy-Drink von TSI getestet: den Hammer Classic Energy. Die Macher vom Action-Energy probieren sich beim Hammer Classic an einem neuen Konzept.

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

          Die Bewertung muss bei allen Optionen mindestens 1 sein, sonst wird der Kommentar ohne Bewertung veröffentlicht. Falls von Deinem Internetanschluss für diesen Beitrag in den letzten 12 Stunden bereits eine Bewertung abgegeben wurde, wird die jetzige automatisch verworfen, Dein Kommentar aber veröffentlicht.