Home » Interviews » Ohai Brause – Die Taherivand & Klems GbR über die Marke, Pläne und Ziele

Ohai Brause – Die Taherivand & Klems GbR über die Marke, Pläne und Ziele

1. Hallo Abraham Taherivand und Markus Klems, bitte stellt euch unseren Lesern einmal kurz vor.

Wir sind Abraham, Markus und Jens. Wir haben uns letztes Jahr zusammen getan, um ein neuartiges Produkt zu erfinden und auf den Markt zu bringen: Ohai Brause – eine koffeinhaltige Schleckbrause. Unser Hintergrund ist ähnlich; wir sind alle drei in der Internet-Branche tätig und daher mit koffeinhaltigen Getränken bestens vertraut. Schließlich arbeitet man in der Softwareentwicklung meist “Deadline-driven” bis spät in die Nacht – auch wenn man es eigentlich anders geplant hat.

2. Seit wann gibt es die Idee zu der koffeinhaltigen Schleckbrause? Und wie seid ihr überhaupt darauf gekommen?

Die Idee entstand aus Übermüdung: Kurz bevor es an einem Wochenende zum Feiern gehen sollte, fragten wir uns, warum es eigentlich nur Energy-Drinks zum Wachmachen gibt und kein Brause-Pülverchen. Dazu kam die Nostalgie: Wer hat nicht die ersten Pfennige Taschengeld in der Kindheit in Schleckbrause investiert? Uns war sofort klar, dass wir hier etwas auf der Spur waren, das es wert war, zu einem Produkt für Internet-Einwohner weiterzuentwickeln.

3. Der Name „Ohai-Brause“ ist nicht etwa eine Persiflage auf eine bekannte Brausepulver-Marke, sondern es steckt etwas anderes dahinter. Was verbirgt sich hinter diesem Namen?

Der Begriff “Ohai” stammt aus der Internet-Szene und ist eine Verballhornung des freudigen Ausrufs “Oh, Hi!”. Mit dieser Formel begrüßen sich die im Internet ansässigen Katzen, sogenannte Lolcats. Hiervon leitet sich der Name unserer Schleckbrause ab: “Ohai Brause”. Das kann man übrigens hier nachlesen: http://ohai-brause.de/ohai.html

Brausepulverpäckchen - Ohai Brause
Brausepulverpäckchen – Ohai Brause

4. Die Ohai-Brause basiert auf dem natürlichen Koffein im Guaraná. Gibt es einen Unterschied zu der Wirkung eines klassischen Energy-Drinks? Und wenn ja, wie äußert er sich?

Das in Guaraná enthaltene Koffein ist an Gerbstoffe gebunden und wird über einen längeren Zeitraum im Körper freigesetzt. Unserer Erfahrung nach – und wir haben wirklich viele koffeinhaltige Pflanzen und Pulver getestet – ist Guaraná die angenehmste Substanz. Guaraná hat einen wachmachenden Effekt, der etwa 3-4 Stunden anhält und nicht zu einem abrupten Spike-Crash Effekt führt. Die Wirkung von Guaraná ist daher wesentlich angenehmer als beispielsweise von reinem Koffeinpulver oder von Grüner-Tee-Extrakt.

5. Wie viel Potenzial hat der Markt in Deutschland für koffeinhaltige Produkte noch? Und ist er schon reif für innovative Produkte fernab des klassischen Energy-Drinks?

Wir sind jedenfalls davon überzeugt, dass es Zeit für etwas Neues ist. Die meisten Energy Drinks sind ja sehr süß und zuckerhaltig, was manche mögen, andere aber eben nicht. Ohai Brause stellt sich dem entgegen mit einem dezidiert sauer-fruchtig-bitteren Grapefruitgeschmack. Zuerst schmeckt das vielleicht ungewöhnlich, beim zweiten oder dritten Tütchen kommen die meisten aber auf dem Geschmack.

6. Welche Vorteile hat die Brause gegenüber einem klassischen Energy-Drink aus der Dose?

Man kann die Brause bequem in der Hosentasche überall hin transportieren und direkt aus dem Tütchen schlecken. Ein klarer Vorteil gegenüber Getränken in Dosen und Flaschen.

Zudem hat ein Tütchen Ohai Brause – bei stark wachmachender Wirkung – wesentlich weniger Kalorien und enthält weniger Zucker als ein regulärer Energy-Drink oder eine Flasche Mate-Eistee. Ein Tütchen Ohai Brause enthält 200 mg Guaraná mit 125 mg Koffein, aber nur 3 g Zucker und hat nur 18 Kalorien. Ein typischer Energy-Drink hat bei einer vergleichbaren (oder niedrigeren Koffeinmenge) über 100 Kalorien und 30 g Zucker. Eine 500ml Flasche Mate Eistee ist mit 100 mg Koffein und 75 Kalorien sowie ca. 25 g Zucker nicht viel besser.

7. Sind noch weitere Geschmacksrichtungen der Ohai-Brause geplant, oder gar andere Produktvarianten?

Ja, wir sind permanent am experimentieren und haben schon einige neue Rezepturen entwickelt, die aber noch nicht Marktreif sind. Dabei nehmen wir auch gerne das Feedback unserer Kunden auf und versuchen es umzusetzen. Vielleicht haben ja die Leser dieses Interviews Ideen zu wünschenswerten Geschmacksrichtungen…

Ohai Brause aufgelöst im Glas
Ohai Brause aufgelöst im Glas

8. Wo seht ihr eure Marke und euer Unternehmen in 5 Jahren?

In 5 Jahren soll Ohai Brause in allen Metropolen Europas – Berlin, London, Amsterdam, etc. – bekannt sein. Durch Ohai Brause wird die Produktivität in der gesamten EU gesteigert und damit die Eurokrise gelöst 🙂

9. Was ist eure Meinung zu einem gesetzlich festgelegten Mindestalter zum Kauf von hoch dosierten Koffeinprodukten?

Wir denken, dass Kinder keine stark koffeinierten und überzuckerten Lebensmittel zu sich nehmen sollten. Letztlich haben die Eltern dies in der Hand, aber Unternehmen können mit gutem Beispiel vorangehen und ihre Produkte und ihr Marketing auf ein erwachsenes Publikum zuschneiden. Jugendliche und junge Erwachsene sollten aber selbst entscheiden dürfen, was sie zu sich nehmen. Der Staat muss nicht alles im Leben seiner Bürger reglementieren und überwachen.

10. Und bei einem Meeting? Kaffee, Energy-Drink oder Brausepulver?

Na Ohai Brausepulver :-). Kaffee ist für uns Genussmittel, welches man morgens beim Frühstück konsumiert.

11. Gibt es noch etwas, was ihr unseren Lesern mit auf den Weg geben wollt?

Für alle die Ohai Brause einmal probieren wollen haben wir ein exklusives Angebot: heute ein 10er, 30er oder 90er Pack Ohai Brause auf Amazon.de kaufen und einmalig 20% sparen: Der Gutscheincode lautet: “ENERGY13” – Der Gutscheincode ist 48 Stunden gültig und kann heute oder morgen bei einem Ohai Brause Einkauf eingelöst werden. Cheers!

Wir bedanken uns bei der Taherivand & Klems GbR für das interessante Interview und wünschen für die Zukunft viel Erfolg mit dem Projekt.

Auch spannend!

Interview mit Christian Berentzen von der LIMUH GmbH über den Tyrannos Power Energy

Wir haben gefragt, Christian Berentzen von der LIMUH GmbH hat geantwortet. Der Vater des Tyrannos Power Energy über den deutschen Markt, die Vorteile von Stevia und wo die Reise mit dem "TPE" noch hingeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.