Home » News » Verkaufszahlen von Energy-Drinks sind rückläufig
News - Titelbild
News - Titelbild

Verkaufszahlen von Energy-Drinks sind rückläufig

Aktuellen Zahlen zu Folge sind die Verkaufszahlen von Energy-Drink-Dosen in der Schweiz seit einiger Zeit rückläufig, was auf eine Sättigung des Marktes zurückzuführen sei. Energy-Drinks zählen noch immer zu den meistverkauften Produkten im Einzelhandel. Im Durchschnitt trinkt jeder Schweizer 14 Dosen im Jahr. Die „Schweiz am Sonntag“ berichtet, dass der Einzelhandel nun erstmalig, nach großem Erfolg in den letzten Jahren und stark steigenden Absatzzahlen, weniger Drinks verkauft hat.

Für Migros, das größte Detailhandelsunternehmen in der Schweiz, zieht die Mediensprecherin Christine Gaillet folgendes Fazit: „Wir haben 2013 einen leichten Rückgang beim Verkauf von Energy Drinks beobachten können“. Die Kioskbetreiberin Valora, die mit der Eigenmarke „ok“ auch auf dem deutschen Markt vertreten ist, hält den Markt für gesättigt und ist außerdem der Meinung, dass selbst bei Red Bull das Wachstum der Verkaufszahlen nun ein Ende genommen hat und stagnieren wird. „Der gesamte Energy-Drink-Markt erreicht wohl langsam die Sättigungszone“, meint Mladen Tomic von Valora der Zeitung Schweiz am Sonntag“. Nadja Ruch, Pressesprecherin bei Coop, attestiert dem Markt ebenfalls Sättigung.

Circa 120 Millionen Dosen sind demnach in der Schweiz 2013 über die Ladentheke gegangen, was in etwa den Verkaufszahlen vom Vorjahr entspricht und auf eine Marktstättigung schließen lässt. Nun stellt sich jedoch die Frage, ob durch neue Geschmacksrichtungen oder veränderte Zutaten vielleicht neue Zielgruppen angesprochen werden können?

Auch spannend!

Anuga 2015 – Die Energy-Drink-Neuheiten auf einem Blick

Auf der Anuga 2015 in Köln präsentierten die Hersteller die neuen Energy-Drink Trends 2015 und spannende Neuheiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.