Home » Gesundheit » Wie viel Koffein ist tödlich?
Ist Koffein tödlich? Wann ist eine Überdosis Koffein erreicht? Diesen und weiteren Fragen gehen wir nach.
Ist Koffein tödlich? Wann ist eine Überdosis Koffein erreicht? Diesen und weiteren Fragen gehen wir nach.

Wie viel Koffein ist tödlich?

Im Jahr 2013 hat der Deutsche im Durchschnitt knapp 165 Liter Kaffee getrunken. Damit liegt der Wert über der Menge an getrunkenem Wasser (140 Liter pro Kopf) und der Menge an Bier (107 Liter pro Kopf). Energy-Drinks tauchen in dieser Statistik aber noch gar nicht auf. Da stellt sich die Frage: Ist so viel Koffein gesund? Ab wann wird die Dosis schädlich für den Körper? Und wie viel Koffein ist tödlich?

Koffeinkonsum und Koffeinabhängigkeit

Koffein kann durchaus als eine Droge bezeichnet werden. Gerade die körperliche Abhängigkeit von dem Aufputschmittel ist deutlich spürbar. Wer sich einmal damit auseinandergesetzt hat, wie Koffein wirkt, weiß, dass es recht schnell geht, dass man die negativen Auswirkungen eines häufigen Koffeinkonsums zu spüren bekommt. Der Wachmacher blockiert im Gehirn Rezeptoren für Adenosin. Das Adenosin wird vom Körper ausgeschüttet, wenn er Ruhe braucht. Es sorgt dann dafür, dass der Körper müde wird und sich ausruht. Wenn der Körper aber nicht müde werden kann, weil das Koffein die Andockstellen blockiert, bildet das Gehirn zusätzliche Rezeptoren aus. Die Folge: Das Adenosin kann trotzdem andocken und das Koffein wird zunehmend wirkungslos. Um der Wirkung des Adenosins etwas entgegenzusetzen, müsste man die Koffein Dosis erhöhen, aber das führt in einen Teufelskreis. Denn wenn man die Koffeindosis stattdessen verringert, sind immer noch die vermehrten Rezeptoren vorhanden, die nun Adenosin aufnehmen können. Der Körper wird schneller müde.

Auf den Alltag bezogen bedeutet das, wenn man das Gefühl hat, morgens seinen Becher Kaffee zu benötigen, damit man in Schwung kommt, dann hat sich der Körper bereits an das Koffein gewöhnt und braucht es so gesehen, um ein normales Wachheits-Level zu erreichen. Diese körperliche Abhängigkeit kann aber relativ schnell wieder aufgehoben werden. Dies dauert je nach Mensch, 2 bis 9 Tage, bis die Rezeptoren-Anzahl wieder normal ist und die Auswirkungen des Koffeinkonsums wieder behoben sind. In dieser Zeit gibt es aber eindeutige Entzugserscheinungen, die wieder von Mensch zu Mensch unterschiedlich ausfallen können. Es können Kopfschmerzen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, mangelndes Konzentrationsvermögen und sogar leichte Depressionen auftauchen.

Als koffeinabhängig gilt jemand, der täglich mindestens 1 Gramm Koffein zu sich nimmt. Diesen Wert erreicht man aber nur mit wirklich hohen Mengen an koffeinhaltigen Lebensmitteln. Für 1 Gramm Koffein muss man etwa 10 Liter handelsüblicher Cola trinken, oder drei Liter eines Energy-Drinks mit 32 mg Koffein auf 100 ml.

Wie gefährlich ist eine Koffeinüberdosis und wann ist sie erreicht?

Da jeder Körper anders auf die Wirkung von Koffein reagiert, kann man schlecht beziffern, ab wie viel Koffein eine Überdosis erreicht wird. Allerdings kann man anhand der auftretenden Symptome recht schnell erkennen, wenn man eine Überdosis Koffein zu sich genommen hat.

Diese Symptome können vielfältig sein. Angefangen bei Kopfschmerzen, Nervosität, Schlafstörungen, ein unregelmäßiger Herzschlag, Verwirrung, Ängstlichkeit und Reizbarkeit. Darüberhinaus können die Muskeln anfangen zu zucken oder zu verkrampfen. Nicht selten ist auch Übelkeit und Magenschmerzen eine Folge, die zu Erbrechen führen kann. Störungen beim Sehen oder Hören können ebenfalls auftreten. Außerdem wirkt Koffein entwässernd, daher besteht die Gefahr einer Dehydrierung.

Ist Koffein tödlich? Und wenn ja, wie viel?

Koffein kann eine tödliche Wirkung haben. Aber wie immer gilt auch hier der Satz: Die Menge macht das Gift. Damit der Stoff auf einen gesunden erwachsenen Menschen tödlich wirkt, muss dieser etwa 10 Gramm Koffein im Blut haben. Dieser Wert ist aber nur ein Durchschnittswert. Wie viel Koffein wirklich tödlich ist, hängt immer vom individuellen Menschen ab. Hier spielt das Körpergewicht, das Alter und mögliche Wechselwirkungen mit anderen Stoffen eine Rolle. Da diese vielen Faktoren die tödliche Dosis von Koffein so gut wie unberechenbar ist, ist von einem Koffeinmissbrauch, wie Mutproben oder Experimenten mit großen Mengen Energy-Drinks dringend abzuraten. Die Schätzungen über die tödliche Dosis werden zu dem immer auf gesunde, erwachsene Menschen bezogen. Das Problem bei diesen Vermutungen ist aber, dass man von sich selbst möglicherweise gar nicht weiß, ob man eine Koffeinempfindlichkeit hat, oder möglicherweise ein empfindliches Herz, beziehungsweise Herzkreislaufsystem. Die tödliche Dosis von Koffein kann demnach also bei manchen Menschen auch deutlich unter dem Wert von 10 Gramm liegen.

Wo liegt bei Dir die tödliche Dosis von Koffein? – finde es jetzt heraus!

Wir vom Energy-Drink-Magazin sagen Dir, wie hoch bei dir die tödliche Menge Koffein ist. Unser Koffeinrechner errechnet dir, wie viele Dosen oder Flaschen Du von Deinem Lieblings-Energy-Drink trinken kannst, bis du tot umfällst. Natürlich sind dies rein fiktive Werte auf die man sich NICHT verlassen darf. Unsere Berechnungen mit dem Koffeinrechner beruhen auf den theoretischen, durchschnittlichen Werten, die zum Tod führen können. Der Koffeinrechner ist daher nicht ganz ernst gemeint.

Hier geht´s zum Koffeinrechner >>

Auch spannend!

Studie: erhöhen Kaffee und Tee die Sterblichkeit?

Wie schädlich ist Koffein für unseren Körper? Verkürzt der Konsum von Kaffee oder Tee unser Leben? Über diese Frage streiten sich Ernährungsexperten und Wissenschaftler schon lange. Eine Studie aus Frankreich sollte diese Frage nun ein Stück weit klären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.