/>
Home » Interviews » Interview mit Christian Berentzen von der LIMUH GmbH über den Tyrannos Power Energy

Interview mit Christian Berentzen von der LIMUH GmbH über den Tyrannos Power Energy

Breits vor 2 Jahren haben wir einen Energy-Drink getestet, der in einer ungewöhnlich großen Dose daher kam und irgendwie etwas anders schmeckte, als die konventionellen Klassiker. Der Grund hierfür war schnell gefunden. Dieser Energy-drink war mit Stevia gesüßt worden. Dies war damals ein absolutes Novum auf dem deutschen Markt. Mittlerweile hat sich der Tyrannos Power Energy – so der Name dieses ungewöhnlichen Energy-Drinks – weiterentwickelt und steht bereits in den Getränkeregalen bei EDEKA. Damit schrieb Christian Berentzen, Geschäftsführer der LIMUH GmbH, eine Erfolgsgeschichte, die auf dem hart umkämpften Markt für koffeinhaltige Erfrischungsgetränke nicht selbstverständlich ist.

Wir haben Christian Berentzen um ein Interview gebeten und ihn gefragt, was das Geheimnis hinter dem Tyrannos Power Energy ist.

1.Hallo Herr Berentzen, bitte stellen Sie sich unseren Lesern einmal kurz vor.

Ich bin in einer Getränke-Familiengesellschaft groß geworden, heute 49 Jahre alt und habe mich vor 5 Jahren zu neuen Ufern aufgemacht. Die Gründung der LIMUH GmbH hat von Anfang an zur Vision, gesundheitsorientierte Getränke zu entwickeln und zu vermarkten, die allesamt weniger Zucker enthalten.

2. Seit wann gibt es die Idee zu einem steviahaltigen Energy-Drink? Und wie sind Sie überhaupt darauf gekommen?

Wir suchen immer wieder nach Getränkeideen in starken Segmenten, die Verbraucherbrobleme lösen. Bei einem Meeting vor 2 Jahren kam urplötzlich der Gedanke, einen Energydrink einzuführen. Der Markt ist aber hart umkämpft war die erste Reaktion, wir können also nur erfolgreich sein wenn wir uns spürbar abgrenzen und die Marke schon im Regal wirkt und sich selbst erklärt. So kam es dann sehr schnell zur Idee mit dem Dinosaurier, dem stärksten Tier der Urzeit, und mit den stärkenden Aminosäuren sowie dem zuckerreduzierenden Steviaextrakt.

3. Gibt es eigentlich spezielle Regeln, wenn man Stevia in einem Energy-Drink verwenden möchte? Unterscheidet sich das Zulassungsverfahren?

Der Drink muss mindestens 30 % weniger Kalorien beinhalten als herkömmliche Energys, bei uns sind es 40%

4. Der Tyrannos Power Energy fällt vor allem durch die große Dose auf. Wieso haben Sie sich für die Volumengröße eines Pints entschieden? Und wird es den TPE irgendwann auch noch in kleineren Dosen zu kaufen geben?

Ein Dino ist immer stärker als ein Bulle oder Monster war der Ursprungsgedanke. Als wir der Edeka vorschlugen, eventuell eine kleinere Dose zu nehmen, war deren Antwort „…bloss nicht die Nische verlassen.“ Eine andere Dose käme für Edeka auf jedem Fall nicht infrage. Klare Entscheidung; es bleibt definitiv bei 568 ml und vielleicht kommt demnächst sogar eine Partycan mit 950 ml. Der Erfolg gibt uns übrigens Recht: Bei Edeka hat sich der TPE von Anfang an sehr gut verkauft.

5. Wie viel Potenzial hat der Markt in Deutschland für koffeinhaltige Produkte noch? Und ist er schon für einen Stevia-Drink bereit?

Sieht man weltweite Trends und überträgt diese auf deutsche Mentalitäten und Gewohnheiten, wird der Markt in den nächsten 10 Jahren noch um über 40 % wachsen. Dass der Verbraucher was Stevia betrifft viel, viel weiter ist als die Einkäufer der Handelszentralen, zeigt uns der Erfolg bei Edeka.

6. Was ist der Vorteil verzweigtkettigen Aminosäuren (BCAA´s) die sich im Tyrannos Power Energy befinden?

Es sind essentielle Aminosäuren, die in der Bodybuildingszene zum Muskelaufbau genutzt werden, dann freilich und wortwörtlich in ganz anderen Dimensionen.

7. Sind noch weitere Geschmacksrichtungen des Tyrannos Power Energy geplant, oder gar andere Produktvarianten?

Aber ja! Wir entwickeln gerade eine weitere Idee in einem Volumenmarkt, die voraussichtlich im März auf den Markt kommen wird. Viel dürfen wir noch nicht verraten, denn auf facebook läuft gerade eine Aktion, bei der die Fans in einem dreiteiligen Gewinnspiel raten sollen, was als nächstes kommt, was einem am TPE so gut gefällt und was man sich sonst noch so wünscht.

8. Wo sehen Sie Ihre Marke und den Tyrannos Power Energy in 5 Jahren?

Unser Ziel ist es, sich in den Top 5 der Energys zu behaupten. Die Aussichten stehen nach aktuellen Abverkäufen aus den Handelsregalen nicht schlecht, da der Verbraucher auf Anhieb die Dose für sich entdeckt und versteht worum es geht: Um einen großen starken und überlegenen Energydrink. Wie schrieb ein Verbraucher kürzlich in einem fb-Post auf die Frage wie er auf TYRANNOS kam „Stand bei Edeka rum und hat gesagt kauf mich…“

9. Was ist Ihre Meinung zu einem gesetzlich festgelegten Mindestalter zum Kauf von hoch dosierten Koffeinprodukten?

Jeder soll verantwortungsvoll mit dem Konsum umgehen. Das haben wir sehr viel deutlicher als andere, als Hinweis auf die Dose geschrieben. Frei nach Paracelsus gilt für alle Lebensmittel, dass jedes Ding ein Gift ist und nur die Dosis es macht, dass ein Ding kein Gift ist. Ein Verbot für Jugendliche sorgt nur für zusätzliche Reize. Denn was verboten ist zieht bekanntlich an.

10. Und bei einem Meeting? Kaffee oder Energy-Drink?

Grundsätzlich beides. Mein täglicher Energykonsum ist eine Dose, die ich im Tagesverlauf trinke. Dabei ist unser Energy der einzige, der aufgrund der einzigartigen Rezeptur auch weniger kalt oder im Laufe des Tages mit weniger Kohlensäure getrunken werden kann.

11. Gibt es noch etwas, was Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben wollen?

Erklärt euren Freunden und Mitmenschen, daß durch Stevia – ganz ohne Genussverzicht – der viel zu hohe Zuckerkonsum sehr einfach reduziert werden kann. Bei Tyrannos klappt das schon mal sehr gut.

Wir bedanken uns bei Christian Berentzen für die offenen Worte und wünschen weiterhin viel Erfolg mit dem Tyrannos Power Energy.

Auch spannend!

Interview: Florian Zandberg von der MeinEnergy.de GmbH spricht über individuelle Energy-Drinks

Vor einiger Zeit hatten wir bereits ein Interview mit MeinEnergy bei uns im Magazin. Aber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.