Home » Testberichte » 28 Black Sour Apple im Test – Sauer durch den Sommer

28 Black Sour Apple im Test – Sauer durch den Sommer

28 Black Sour Apple - Die Dose
28 Black Sour Apple – Die Dose

Beschreibung:

Es gibt wieder etwas neues aus dem Hause CALIDRIS 28 AG. Die Schöpfer der einstigen Schwarzen Dose 28 und Mitbegründer des Acai-Hypes in Deutschland haben zwei neue, extra saure, fruchtige Energy-Drinks für den Sommer entwickelt. Der 28 Black Sour Apple und den 28 Black Sour Cherry sollen im Sommer 2015 für Erfrischung und lange Party-Nächte sorgen. Das extra Saure folgt dabei einem aktuellen Trend, der bereits einige andere Hersteller dazu verleitet hat, extra saure Energy-Drinks auf den Markt zu bringen. Dabei sind doch eigentlich viele Energy-Drinks schon von Haus aus sauer genug. Aber wie man schon in den 90er Jahren beim Trend um die Center Shock Kaugummis gesehen hat, gibt es viele, die auf den extra Säure-kick stehen. Nur ob das auch die Zähne und er Magen so besonders lustig finden, ist eine andere Frage. Wie viel hinter der „sour“-Ankündigung beim 28 Black Sour Apple steckt, werden wir in unserem Testbericht herausfinden.

Geruch:

Der 28 Black Sour Apple hat einen sehr intensiven Geruch, der durchaus an Apfel erinnert, aber auch sehr künstlich anmutet.

Geschmack:

Der 28 Black Sour Apple ist erstens sauer, zweitens sauer und drittens, sauer! Er beginnt mit einer sehr intensiven Säure, die entfernt an Apfel erinnert. Dann folgt der Mittelteil des Geschmacks, der nach wie vor sehr sauer ist, aber auch ein wenig Zucker mit ins Spiel bringt. Und im Abgang, zieht sich im Gaumen alles zusammen und das Apfelaroma findet seinen Höhepunkt. Tatsächlich wirkt der Apfelgeschmack aber eher künstlich und hat wenig von der frische, die man von einem echten Apfel erwarten würde. Im Nachgeschmack bleibt das Aroma noch ein bisschen hängen und durch die starke Säure kommt es zur Schleimbildung im Rachen. Der 28 Black Sour Apple hat außer der intensiven Säure und dem künstlichen Apfelaroma, geschmacklich nicht mehr viel zu bieten.

Koffeingehalt:

32 mg pro 100ml

28 Black Sour Apple100 ml enthalten
Brennwert:233 kJ / 55,69 kcal
Eiweiß:0,5 g
Kohlenhydrate:13 g
davon Zucker:13 g
Fett:0,5 g
davon gesättigte Fettsäuren:0,1 g
Ballaststoffe:0,1 g
Natrium:0,001 g
Niacin:5 mg / 31% RDA
Pantothensäure:1,8 mg / 30% RDA
Vitamin B6:0,5 mg / 36% RDA
Vitamin B12:0,8 µg / 32% RDA
Vitamin B2:keine Angabe
Vitamin C:24 mg / 30% RDA
Biotin:keine Angabe
Folsäure:keine Angabe
28 Black Sour Apple im Glas
28 Black Sour Apple im Glas

Zutaten:

Wasser, Zucker, Ginseng-Aromaextrakt, Kohlensäure (E290), Koffein, Ascorbinsäure (Vitamin C), Nicotinsäureamid (Vitamin B3), Pantothensäure (Vitamin B5), Pyridoxin (Vitamin B6), Cobalamin (Vitamin B12), Inosit, Aroma, Citronensäure (E330), Äpfelsäure (E296), Ammoniak-Zuckerkulör (E150c)

Fazit und Wirkung:

Eine ernst gemeinte Empfehlung: Diesen Energy-Drink sollte man nicht auf einen nüchternen Magen trinken. Das Sodbrennen bleibt sonst nicht aus. Geschmacklich kann der 28 Black Sour Apple nur diejenigen überzeugen, die schon damals Center Shock Kaugummis lieber gelutscht als zerkaut haben. Wer allerdings natürlichen Apfelgeschmack erwartet, der dürfte von diesem Energy-Drink eher enttäuscht sein, gerade, weil 28 Black eigentlich für eine hohe geschmackliche Qualität steht. Der 28 Black Acai hat diese Marke in Deutschland bekannt und groß gemacht. Und das zurecht! Die Acai-Sorte konnte mit einem damals frischen Konzept und einen sehr ausgewogenen und natürlichen Geschmack viele Fans gewinnen. Der 28 Black Sour Apple kann aber leider nicht diesem Qualitätsanspruch gerecht werden. Es fehlt das Ausgewogene, das Natürliche und das Frische, alles Attribute, die man mit einem Apfel-Geschmack und vor allem mit der Marke 28 Black assoziiert.

In der Zutatenliste des 28 Black Sour Apple finden wir keine Überraschungen. Es sind weder künstliche Konservierungsstoffe, noch künstliche Süßstoffe enthalten. Der Zuckergehalt ist mit 13 g auf 100 ml allerdings überdurchschnittlich hoch. Für die Farbe hat man etwas Ammoniak-Zuckerkulör hineingetan, aber wenn man sich anschaut, wie leicht der Drink nur eingefärbt wurde, dürfte von dem Farbstoff nicht besonders viel enthalten sein. Ohnehin wird Ammoniak-Zuckerkulör (E150c) nicht als gesundheitlich riskant eingestuft. Was dann aber doch ein kleines bisschen überrascht, ist die Tatsache, dass es auch keine natürlichen Apfel-Bestandteile in diesem Drink gibt. Die Zutat Äpfelsäure (E296) suggeriert zwar, dass hier irgendetwas vom Apfel drinsteckt, aber tatsächlich wird Äpfelsäure synthetisiert. Sie soll für den apfelartigen und sauren Geschmack in dem Energy-Drink sorgen.

Der Namenszusatz "Sour" auf der 28 Black Sour Apple Dose ist absolut ernst gemeint.
Der Namenszusatz „Sour“ auf der 28 Black Sour Apple Dose ist absolut ernst gemeint.

Das frische Grün des Dosendesigns sieht auf dem ersten Blick echt schick aus und passt natürlich auch zur Geschmacksrichtung. Außerdem wird auch wieder hochwertiger matter Lack für die Dosen verwendet, der sich sehr angenehm und hochwertig in der Hand anfühlt. Dieses Design hat allerdings einen entscheidenden Nachteil. Die Informationen, wie die Zutatenliste oder die Nährwertangaben auf der Rückseite der 28 Black Sour Apple Dose sind in silber gehalten. Somit leidet die Leserlichkeit in Verbindung mit dem hellen Grün extrem. Selbst unsere Kamera hat starke Probleme, das Logo auf der Vorderseite richtig einzufangen. Wirklich praktisch ist das Design also nicht.

Für die belebende Wirkung soll im 28 Black Sour Apple ein Koffeingehalt von 32 mg Koffein und 13 g Zucker auf 100 ml sorgen. Das sind wirklich ordentliche Werte, die für einen ordentlichen Energieschub sorgen. Der Zuckergehalt ist allerdings schon überdurchschnittlich hoch. Figurbewusste Kunden sollten sich dessen im Klaren sein. Darüber hinaus gibt es keine weiteren Stoffe, die diese Wirkung verstärken sollen. Auf Taurin wird bei 28 Black bewusst verzichtet, zumal eine Wirkung von Taurin nach wie vor noch nicht wissenschaftlich belegt wurde und auch auf Glucuronolacton, das durchaus immer wieder kritisch diskutiert wird, wurde in der Rezeptur des 28 Black Sour Apple verzichtet. Dieser Zutatenminimalismus ist grundsätzlich sehr zu begrüßen, auch wenn wir uns gewünscht hätten, dass man mehr natürliche Zutaten für diesen Energy-Drink verwendet hätte. Trotzdem: Der 28 Black Sour Apple kann uns nicht überzeugen. Zu sauer, zu wenig Geschmack, zu viel Zucker und zu künstlich. Sorry CALIDRIS, aber mit dem grandiosen 28 Black Acai habt ihr bewiesen, dass ihr das eindeutig viel besser könnt. Von uns gibt es leider nur 2 von 5 Sternen.

Erhältlich als:

  • 250 ml Dose mit Pfand (EAN: 4260160950829) Bild der Verpackung

Ernährungshinweise:

Pro

  • vegetarisch
  • vegan
  • keine Konservierungsstoffe
  • keine Lactose

Kontra

  • Zucker
  • künstliche Farbstoffe
Erhöhter Koffeingehalt! Nur in begrenzten Mengen Verzehren. Beim Konsum grösserer Mengen im Zusammenhang mit ausgiebiger sportlicher Betätigung oder dem Genuss von alkoholischen Getränken können unerwünschte Wirkungen nicht ausgeschlossen werden. Erzeugnis für Kinder, Schwangere, Stillende und koffeinempfindliche Personen nicht zu empfehlen.

Was hältst du vom 28 Black Sour Apple?

Die Bewertung kannst du mit einem Kommentar abgeben.
28 Black Sour Apple

Optik:

67/10

    Geschmack:

    17/10

      Wirkung:

      50/10

        Preis/Leistung:

        30/10
          28 Black Sour Apple 4.1 10 3 3 28 Black Sour Apple
          Hersteller:
          Hergestellt in Deutschland
          CALIDRIS 28 AG
          Airport Center
          5 rue Heienhaff
          1736 Senningerberg
          Luxemburg
          Hersteller-Homepage: http://www.schwarzedose28.com
          Zusammenfassung
          Testdatum
          Getestetes Produkt
          28 Black Sour Apple
          Bewertung des Autors
          21star1stargraygraygray

          Auch spannend!

          Instinct im Test – Trust Your Instinct

          Wir haben den Instinct Energy-Drink getestet. Bei uns erfahrt ihr alles über Geschmack, Wirkung und die Inhaltsstoffe. Jetzt unseren ausführlichen Testbericht zum Instinct Energy-Drink lesen!

          5 Kommentare

          1. default avatar

            Hallo

            Schön Eure Meinung zu diesem neuesten Energy Drink aus dem Hause Calidris 28 zu lesen.

            Ich bin da auch schon sehr enttäuscht mitlerweile und stimme in Vielem zu.

            Zunächste kam der ‚Classic‘. Aber das war ja soweit ganz in Ordnung, auch wenn der schon nicht so dufte ins Gesamtkonzept sich fügen wollte.

            Dann die 28 Drinks.

            Und jetzt zwei neue Sorten Energy, also der Reihe 28Black.

            Frage am Rande:
            Ist denn das Punktewertungssystem nicht mehr verfügbar?

            Schon bei der knalligen Farbe erahnte ich dass man sich hierbei noch mehr von anfänglichen Konzept entfernen wird. Aber die Enttäuschung kam mit der realen Probe.

            Der Geschmack erinnert mich nicht einmal annähernd an Äpfel, geschweige denn Apfelringe von Haribo. Auch nicht an die von Trolli.
            Auch die Aufdrucke auf der Dose lassen eine Konzeptänderung nur schwer leugnen.

            Was ist da passiert?

            Bei Apfel bin ich schon sehr skeptisch, aber mehr als das bestellte 9er-Pack wird es nicht werden. Außer ich verspüre Lust zumindest dem Kirschgebräu eine weitere Chance zu geben

            Calidris 28 scheint sich innerpolitisch nicht mehr selbstsicher genug zu sein um eine klare Linie mit ihren Getränken zu verfolgen.

            Selbst die BOOSTER Energy Drinks halten eine recht saubere Linie. Und der ganz neue ‚Apple Taste‘ schmeckt mir, wenn auch nicht so sauer wie mit ‚Xtreme Sour‘ beworben.
            Ansonsten bleibt nocht die Alternative von Bullit. Auch besser als der Apfel von Calidris 28.

            • default avatar

              Hallo Michael,

              danke für den Hinweis zum Bewertungssystem. Wie schnell man doch manchmal ein übersehen kann, ob ein kleines Häkchen gesetzt ist oder nicht 😉

              Jetzt dürftest du den Drink bewerten können.

              Gruß, Daniel

          2. default avatar

            Optik

            4

            Geschmack

            2

            Wirkung

            6

            Preis/Leistung

            3

            So steht meine Punktewertung für den Calidris 28 Sour Apple

          3. default avatar

            Optik

            9

            Geschmack

            2

            Wirkung

            5

            Preis/Leistung

            1

            Hab mir den letztens mal geholt, weil ich ein riesen Fan der Acai-Sorte bin. Aber den Apple hätte ich fast wieder ausgespuckt. Viel zu sauer diese Plörre. Das schmeckt doch total billig und künstlicht. Was habt ihr euch denn dabei gedacht 28 Black?

          4. default avatar

            Optik

            7

            Geschmack

            1

            Wirkung

            4

            Preis/Leistung

            5

            Meiner Meinung nach Saure Zuckerplörre…

          Schreibe einen Kommentar

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

          Die Bewertung muss bei allen Optionen mindestens 1 sein, sonst wird der Kommentar ohne Bewertung veröffentlicht. Falls von Deinem Internetanschluss für diesen Beitrag in den letzten 12 Stunden bereits eine Bewertung abgegeben wurde, wird die jetzige automatisch verworfen, Dein Kommentar aber veröffentlicht.