Home » News » Anuga 2015 – Die Energy-Drink-Neuheiten auf einem Blick

Anuga 2015 – Die Energy-Drink-Neuheiten auf einem Blick

Vom 10. bis zum 14. Oktober fand die diesjährige Anuga in den Hallen der koelnmesse in Köln-Deutz statt. Die weltgrößte Messe für Nahrungs- und Genussmittel hatte natürlich auch wieder einiges in Sachen Energy-Drinks zu bieten. Wir haben uns in Halle 8, der Welt der Getränke umgesehen und zeigen hier spannende Energy-Drink-Neuheiten und neue Getränke-Konzepte.

Im Vergleich zur Anuga 2013 wartete die 2015er Ausstellung mit deutlich weniger Energy-Drinks auf. Dennoch gab es einige Neuheiten, aber auch altbekannte Marken, die sich in den Hallen der koelnmesse präsentierten. Der große Unterschied der Anuga 2015 im Vergleich zur Anuga 2013 war, dass die Aussteller mehr Qualität präsentiert haben, als Quantität. Es ging mehr um gute Konzepte, neue Geschmäcker und natürlich auch die aktuellen Trends, als darum, sich den Stand mit Paletten eines austauschbaren klassischen Energy-Drinks vollzustellen. So tat die deutlich kleinere Zahl an Ausstellern, die Energy-Drinks angeboten haben, der Branche keinen Abbruch.

Anuga 2015: Popeye Energy-Drink
Anuga 2015: Popeye Energy-Drink

Trend #1: Energy-Drinks mit Apfel-Geschmack

Ein eindeutiger Trend im Jahre 2015 sind Energy-Drinks mit dem Geschmack von grünem Apfel. Schon im Vorfeld der Anuga haben wir viele Neuheiten von einigen Namhaften Herstellern bekommen, die mit dem Geschmack von supersaurem grünen Apfel auf Kundenfang gehen. 28 Black, Booster und Take Off haben sich hier bereits erfolgreich am Markt platziert. Auf der Anuga haben wir aber weitere Vertreter dieser Zunft entdeckt. So zum Beispiel den Popeye-Energy-Drink.

 

 

Anuga 2015: Matcha Magic Bio-Energy-Drink
Anuga 2015: Matcha Magic Bio-Energy-Drink

Trend #2: Matcha-Tee

Wer trinkt eigentlich noch Mate? Der neue Trend-Tee heißt „Matcha“. Dabei handelt es sich um geriebenes Grüntee-Pulver, das einfach mit heißem Wasser aufgegossen wird. Diese Art des Tees kommt ursprünglich aus Japan und wurde nun auch für Energy-Drinks entdeckt. Auch hier haben wir schon vor der Anuga ein Testpaket von Jimmy´z bekommen; zwei Energy-Drinks die auf dem japanischen Matcha-Tee basieren und vor allem mit Ihrer Natürlichkeit punkten wollen. Ebenfalls ganz neu ist der Bio-Energy-Drink „Matcha Magic“, der neben der Tee-Basis auch mit Fruchtsäften aufwartet. In Kürze werden wir Matcha Magic in einem ausführlichen Testbericht genauer unter die Lupe nehmen.

Gleich zwei südkoreanische Energy-Drinks wollen in Europa Fuß fassen

Auf Messen trifft man auch immer wieder Exoten an. So zum Beispiel Energy-Drinks aus Südkorea. Auf der Anuga 2015 waren gleich zwei südkoreanische Marken vertreten, die sich in Europa etablieren wollen. So zum Beispiel Bacchus. Ein Name, den Viele wahrscheinlich eher mit Wein in Verbindung bringen werden. Wie für Asien üblich, enthält Bacchus keine Kohlensäure. Allerdings soll es für uns Europäer auch eine kohlensäurehaltige Version geben. Das Besondere an Bacchus: Die Koreaner interpretieren den klassischen Energy-Drink mit einem Spritzer Ingwer-Aroma neu.

Bacchus Energy-Drink auf der Anuga 2015
Bacchus Energy-Drink auf der Anuga 2015

Der andere Energy-Drink aus Südkorea heißt Powerful. Powerful hat neben verschiedenen Fruchtlimonaden auch mit einem klassischen Energy-Drink und einem Mojito-Energy-Drink nach Importeuren in Europa gesucht. Produziert werden die Powerful-Drinks übrigens in der Türkei.

Powerful auf der Anuga 2015
Powerful auf der Anuga 2015

 

Auch spannend!

Energy-Drink-Verbot: Täglich grüßt das Verkaufsverbot – Kommentar

Es ist mal wieder so weit. Heute erschien auf Focus.de ein Artikel mit der Überschrift …

Ein Kommentar

  1. default avatar

    Richtig schöner Bericht, freue mich immer über News von eurem Blog.

    PS: Wenn ihr mal lust habt, könnt Ihr auch mal bei uns vorbeischauen. Wir starten ab morgen unseren neuen Blog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.