Home » Florian Gaffron (Seite 2)

Florian Gaffron

default avatar

Echtes Karmin – E120

Bei Echtem Karmin handelt es sich um einen in der Lebensmitteltechnik eingesetzten natürlichen Lebensmittelfarbstoff. Karmin, Karminrot, Cochenille oder Scharlachrot sind alles gültige Bezeichnungen für den in Wasser fast unlöslichen roten geruchslosen Farbstoff. In der Lebensmitteltechnik trägt er die E-Nummer E 120 und ist der einzige tierische Farbstoff, der in der Europäischen Union zugelassen ist. Für die Farbstoffgewinnung können allerdings nur die trächtigen Weibchen genutzt werden. Zur Herstellung werden die Schildläuse getrocknet, zermahlen und mit Wasser unter Zusatz von Schwefelsäure in Lösung gebracht. Mittels Alaun und Kalk kann der Farbstoff ausgefällt werden. Für ein Kilogramm Farbstoff benötigt man über 100.000 Schildläuse. Bestimmte Menschen sollten beim Verzehr von Lebensmitteln die diesen Farbstoff enthalten Vorsicht walten lassen. Es konnten pseudoallergische Reaktionen beobachtet werden. Zu dieser Risikogruppe zählen Menschen mit einer Allergie gegen Salicylsäure, deren Derivate oder Benzoesäure.

Weiterlesen »

Cellulosen – E 460 bis E 469

Bei Cellulosen handelt es sich um in der Lebensmitteltechnik eingesetzte natürliche Verdickungsmittel, Trägerstoffe, Füllstoffe, Trennmittel und Überzugsmittel. Cellulosen sind ein zellulärer Grundbaustein von Pflanzen beziehungsweise pflanzlichen Zellwänden. Auf stofflicher Ebene handelt es sich um organische Verbindungen, die sogenannten Polysaccharide (Vielfachzucker). Cellulosen bestehen aus Hunderten oder gar Tausenden unverzweigten β-D-Glucose-Molekülen, die durch eine glycosidische Bindung miteinander verknüpft sind. In der Lebensmitteltechnik werden verschiedene Cellulosen (E 460 bis E 469) als natürlicher Lebensmittelzusatzstoff eingesetzt. Neben der reinen Cellulose (E 460) gibt es eine ganze Gruppe von Cellulosederivaten. Unser Körper nicht in der Lage Cellulose energetisch zu verwerten. Es wird in der Regel unverdaut wieder ausgeschieden. Der Zusatzstoff gilt als unbedenklich, kann aber aus gentechnisch veränderten Organismen gewonnen werden.

Weiterlesen »

Koffeinkonsum verlangsamt die Hirnentwicklung bei Ratten

Kategorie_Gesundheit

Gerade für Eltern dürften die neusten Erkenntnisse einer Studie des Schweizerischer Nationalfonds SNF hellhörig machen. In einer Studie (Nadja Olini, Salomé Kurth and Reto Huber (2013). The Effects of Caffeine on Sleep and Maturational Markers in the Rat. PLoS ONE 8: e72539. doi:10.1371/journal.pone.0072539) untersuchten die Forscher den Einfluss von Koffein in der Pubertät. Diese Phase tritt nicht nur bei Menschen, sondern allgemein bei Säugetieren auf. So haben pubertierende Ratten Koffein erhalten und es konnte eine Verzögerung in der Hirnentwicklung festgestellt werden.

Weiterlesen »

Azorubin – E122

Bei Azorubin handelt es sich um einen in der Lebensmitteltechnik eingesetzten synthetischen Lebensmittelfarbstoff. Der häufig auch als Karmesin bezeichnete Lebensmittelzusatzstoff E 122 ist ein roter bis kastanienbrauner, wasserlöslicher Farbstoff aus der Gruppe der Azofarbstoffe. Der Stoff wird synthetisch hergestellt und steht im Verdacht bei Kindern die Aufmerksamkeit einzuschränken. Auch können empfindliche Personen Pseudoallergien ausbilden, wie Hautausschläge oder Asthma. Der ADI-Wert ist trotz neuer Risikobewertung auf 4,0 mg pro Tag und Kilogramm Körpergewicht festgelegt. Die EFSA konnte keinen Kausalzusammenhang zwischen Allergien und dem Farbstoff ausmachen. Dennoch sollte, gerade bei Risikogruppen, dieser Farbstoff mit Vorsicht zu sich genommen werden.

Weiterlesen »

Cochenillerot A – E 124

Bei Cochenillerot A handelt es sich um einen in der Lebensmitteltechnik eingesetzten synthetischen Lebensmittelfarbstoff. Dieser ist sehr beständig und wird oftmals als günstige Alternative zu natürlichen Farbstoffen verwendet. Es gehen gesundheitliche Risiken für Kinder, Heranwachsende und bestimmte Gruppen von Menschen von diesem Stoff aus. ei Verwendung müssen Warnhinweis auf der Verpackung angebracht werden.

Weiterlesen »

Coffein in Tee, Kaffee und Energy-Drinks

Coffein, oder auch Koffein, Tein oder Thein ist eine lang bekannte natürliche psychotrope Substanz. Sie wirkt Anregend auf das Zentralnervensystem wird angeregt, die Kontraktionskraft des Herzens erhöht, die Herzfrequenz gesteigert, die Bronchien erweitert, die Darmperistaltik angeregt. Ebenso werden Müdigkeitserscheinungen reduziert und die Konzentration gesteigert. Es ist eine legale psychoaktive Substanz, die allerdings kein Suchtmittel ist. Als übliche Dosis wird eine Menge von 50 bis 200 mg Koffein angesehen. Risikogruppen wie Schwangere, Kinder, Menschen mit Störungen der Herz- oder Leberfunktion sollten vom Konsum absehen.

Weiterlesen »

Saccharoseacetatisobutyrat – E444

Bei Saccharoseacetatisobutyrat handelt es sich um ein in der Lebensmitteltechnik eingesetzter Stabilisator. SAIB ist eine viskose, farblose bis leicht gelbliche Flüssigkeit. Es handelt es sich um eine stark verzweigte Struktur aus Esterverbindungen des Haushaltszuckers (Saccharose). Die Herstellung erfolgt ausschließlich synthetisch. Aromen, Farbstoffe oder ölige Substanzen werden "beschwert", auseinandergezogen und so bei richtiger Dosierung gleichmäßig verteilt. Kritisch ist dieser Zusatzstoff gerade im Bezug auf die Gesundheit für Leber und Galle. Tierversuche haben starke Schädigungen gezeigt, die allerdings in der Form nicht auf den Menschen übertragbar sein sollen. Kinder und Jugendliche sollten vom Verzehr eher absehen.

Weiterlesen »

foodwatch fordert Energy-Produkte ab 18

Der gemeinnützige Idealverein foodwatch e.v. ruft derzeit über ihre Internetpräsenz und Newsletter (vom 04.07.2013) dazu auf Energy-Shots zu verbieten und fordert Handeln von Verbraucherministerin Ilse Aigner.Neben gesundheitlichen Risiken wird der fahrlässige Umgang mit Zutaten, Kunden und Werbung kritisiert. Auch die Politik reagiert nach Geschmack des Vereins zu Träge und erkennt die Risiken nicht. Die Konkreten Forderungen sind eine Altersfreigabe ab 18 und Regelungen für den Umgang mit den Mengen und Arten der Zusatzstoffe.

Weiterlesen »

Natriumhydroxid – E524

Bei Natriumhydroxid handelt es sich um ein in der Lebensmitteltechnik eingesetzter Säureregulator und Konservierungsmittel. Ein weißer ätzender Feststoff, der in Lebensmitteln zur Stabilisierung des Säuregehaltes. Es wird als unbedenklich eingestuft und wird meist industriell Hergestellt und verwendet.

Weiterlesen »