Home » Tag Archives: Verdickungsmittel

Tag Archives: Verdickungsmittel

Alginate (E401 bis E405)

Strukturformel von Kaliumcitrat (Foto: Fvasconcellos - Wikipedia.org)

Bei Alginaten handelt es sich um in der Lebensmitteltechnik eingesetzte Emulgatoren, Stabilisatoren und Verdickungsmittel. Alginate sind Verbindungen, die als Reaktanz aus Alginsäure (E400) und einem entsprechenden Kation bestehen. Die Stoffklasse ist den Polysacchariden zuzuordnen und verfügt über nahe zu gleiche Wirkungen in Lebensmitteln. Wie der Name es andeutet, kann die Alginsäure aus Seegräsern (Algen) hergestellt werden.

Weiterlesen »

Cellulosen – E 460 bis E 469

Bei Cellulosen handelt es sich um in der Lebensmitteltechnik eingesetzte natürliche Verdickungsmittel, Trägerstoffe, Füllstoffe, Trennmittel und Überzugsmittel. Cellulosen sind ein zellulärer Grundbaustein von Pflanzen beziehungsweise pflanzlichen Zellwänden. Auf stofflicher Ebene handelt es sich um organische Verbindungen, die sogenannten Polysaccharide (Vielfachzucker). Cellulosen bestehen aus Hunderten oder gar Tausenden unverzweigten β-D-Glucose-Molekülen, die durch eine glycosidische Bindung miteinander verknüpft sind. In der Lebensmitteltechnik werden verschiedene Cellulosen (E 460 bis E 469) als natürlicher Lebensmittelzusatzstoff eingesetzt. Neben der reinen Cellulose (E 460) gibt es eine ganze Gruppe von Cellulosederivaten. Unser Körper nicht in der Lage Cellulose energetisch zu verwerten. Es wird in der Regel unverdaut wieder ausgeschieden. Der Zusatzstoff gilt als unbedenklich, kann aber aus gentechnisch veränderten Organismen gewonnen werden.

Weiterlesen »

Pektine – E440

Zutaten

Bei Pektinen handelt es sich um ein in der Lebensmitteltechnik eingesetzte Geliermittel, Verdickungsmittel und Stabilisierungsmittel. Der Begriff Pektine stammt von dem griechischen Wort pektós, das so viel wie „fest“, „geronnen“ bedeutet, ab. Dabei handelt es sich nicht nur um eine einzige Substanz, sondern eine ganze Gruppe, die in der Lage …

Weiterlesen »

Xanthan – E415

Bei Xanthan handelt es sich um ein in der Lebensmitteltechnik eingesetztes natürliches Verdickungs- und Geliermittel. Der weiße pulverige Feststoff ist ein langkettiges, weitverzweigtes Kohlenhydrat. Genauer gesagt handelt es sich um ein Polysaccharid, das aus Glucose (Traubenzucker), Mannose und Glucuronsure besteht und ein komplexes Kohlenhydrat bildet. β-(1→4)-verknüpfte D-Glucose-Einheiten in vielfacher Kombination miteinander geben dem Stoff …

Weiterlesen »

Modifizierte Stärke

Zutaten

Bei modifizierter Stärke handelt es sich um in der Lebensmitteltechnik eingesetztes Verdickungsmittel. Stärke ist ein Polysaccharid, das aus vielen verketteten α-D-Glucose-Einheiten besteht und auf natürliche Weise in fast allen Pflanzen gebildet wird. Der Gehalt an Stärke ist sehr unterschiedlich, sodass meist die Früchte als „Lager“ fungieren. Dazu zählen beispielsweise Kartoffeln, Getreide …

Weiterlesen »

Johannisbrotkernmehl – E410

Bei Johannisbrotkernmehl handelt es sich um ein in der Lebensmitteltechnik eingesetztes natürliches Binde- und Verdickungsmittel. Gewonnen wird es aus den Hülsenfrüchten des Johannisbrotbaumes (Ceratonia siliqua). Diese Baumart steht klimatischen Extrembedingungen wie Hitze, Trockenheit, kalk- und salzhaltigen Böden robust gegenüber. Auf den Einsatz von Pestiziden, Herbiziden und anderen Giftstoffen kann daher meist …

Weiterlesen »